Haarpflege Glätteisen

Pflege für geglättetes Haar

Besonders beliebt in Sachen Hairstyling ist bei Frauen das Glätten der Haare, denn kaum jemand hat wirklich eine von Natur aus glatte Haarpracht, die glänzt und wie aus der nächsten Modezeitschrift das Gesicht umschmeichelt. Trotzdem wünschen sich besonders Frauen mit krausem und lockigem Haar häufig aalglattes Strähnen, was ohne Hilfsmittel kaum zu erreichen ist. Das Glätteisen ist hier oft das Mittel der Wahl, das schnell und einfach zum Ziel führt. Die starke Hitze des Eisens allerdings kann das Haar schnell beschädigen und beansprucht die Haarstruktur besonders bei häufigem und regelmäßigem Glätten sehr stark. Umso wichtiger ist die intensive Haarpflege, sonst sind die Locken zwar bald glatt, aber sehen nicht gepflegt und vor allem strohig und trocken aus.

Die richtigen Pflegeprodukte für das Glätten

Haarpflege

Vor allen Dingen ist nicht nur nach dem Haare glätten die Pflege besonders wichtig. Werden die Haare häufig geglättet, ist es besonders wichtig, die Pflege durch Shampoo, Spülung und Kur darauf abzustimmen. Die starke Hitze durch das Glätteisen greift die Haarstruktur an und macht die Haare so trocken und spröde. Um das zu verhindern ist vor allem ein Hitzeschutzspray sehr wichtig. Dieses wird kurz vor der Anwendung des Glätteisens auf die Haare gesprüht und bildet damit einen Schutzmantel für die Haarstruktur. Wichtig dabei ist es, zwischen Sprühen und Glätten einige Minuten zu warten, damit die Feuchtigkeit trocknen kann.

Haarpflege und Glätteisen
1/1

Besonders beliebt in Sachen Hairstyling ist bei Frauen das Glätten der Haare.

Sind die Strähnen während des Glättvorgangs noch feucht, kann das zu einer starken Schädigung der Haare führen. Das Wasser setzt sich in deren Schüppchen und verdampft durch die Hitze plötzlich. Der entstehende Dampf sprengt das Haar dann regelrecht und zerstört es unwiderruflich. Ein starkes Dampfen beim Glätten kann darauf hinweisen, dass noch zu viel Restfeuchtigkeit in den Haaren steckt. In diesem Fall sollte lieber noch etwas gewartet werden. Gute Glätteisen verfügen zudem über Keramikplatten an Stelle der alten Metallplatten. Diese sind besser für das Haar und sollten im Zweifelsfall vorgezogen werden. Achten Sie beim Kauf eine Glätteisens auch darauf, dass die Temperatur individuell eingestellt werden kann, denn nicht jede Haarstruktur benötigt sehr hohe Temperaturen um geglättet zu werden. Auch schädigen höhere Temperaturen das Haar mehr als niedrige.

Schon beim Haare waschen kann die Haarpflege vor Glätteisen-Schäden schützen. Wer später ein Glätteisen anwenden möchte, sollte entsprechende Shampoos und Spülungen verwenden. Achten Sie vor allem auf Produkte für strapaziertes und trockenes Haar, dieses enthält entsprechende Wirkstoffe zur Pflege. Mit diesen Produkte behalten Sie gesunde Haare trotz Glätten. Eine Kur sollte ebenfalls mindestens einmal pro Woche verwendet werden, besonders wenn häufig geglättet wird. Sie schützt und pflegt intensiv. An Regentagen sollte zudem auf das Glätten verzichtet werden, da die hohe Luftfeuchtigkeit ohnehin für ein schnelles Krausen der Haare sorgen würde.

Mehr zum Thema