Arganöl Kosmetik

Kosmetik mit Arganöl

Naturkosmetik gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Nicht nur die sanften und gesundheitsschonenden Eigenschaften sind dabei wichtig, sondern auch die Natürlichkeit der Produkte, die so ganz ohne Tierversuche und Chemikalien auskommen. Besonders Menschen mit empfindlicher Haut und Allergien gegen verbreitete Inhaltsstoffe von handelsüblichen Kosmetika greifen immer öfter auf ökologisch und biologisch angebaute Rohstoffe und die daraus gewonnenen Produkte zurück. Besonders beliebt ist auch Arganöl Kosmetik, die diverse hautpflegende Eigenschaften vorweisen kann.

Was spricht für Produkte mit Arganöl?

Beauty und Kosmetik

Arganöl ist im Bereich der Naturkosmetik einer der Trends der letzten Jahre. Auch Beauty Berater und Dermatologen empfehlen das Öl immer öfter, unter anderem auch zur Behandlung von Neurodermitis. Das Öl, das aus den Früchten bzw. den Samen des Arganbaumes gewonnen wird, zeichnet sich durch seine kräftige goldgelbe Färbung aus und verströmt einen intensiven Geruch. In der Kosmetik werden dem Naturprodukt verschiedene hautpflegende Eigenschaften zugesprochen. Neben der hautpflegenden Kosmetik kann Arganöl auch in der Haarpflege Verwendung finden.

Arganöl-Kosmetik
1/1

In der Kosmetik werden Arganöl verschiedene hautpflegende Eigenschaften zugesprochen.

Vor allem bei der Feuchtigkeitspflege der Haut, aber auch bei Anti-Aging Produkten wird Arganöl Kosmetik immer häufiger eingesetzt. Obwohl der Inhaltsstoff bei uns noch relativ neu ist, vertrauen in anderen Teilen der Welt Frauen bereits seit Jahrhunderten auf die pflegenden Eigenschaften dieses Öls. Ein Beleg für die Wirksamkeit von Beautyprodukten mit Arganöl lässt sich bei den Berberfrauen im Südwesten Marokkos finden. Obwohl diese Frauen aufgrund ihrer täglichen Beschäftigung intensiver und lang andauernder Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind haben sie häufig eine jugendlich anmutende Haut bis ins hohe Alter. Zudem können sie feste Fingernägel und glänzende Haare vorweisen. Um dies zu erreichen, essen diese Frauen Arganöl vermischt mit Honig. Doch auch äußerlich durch Auftragen auf die Haut wenden sie das Naturprodukt an, da es als pflegendes Wundermittel und Allheilmittel bekannt ist.

Wie wird das Öl im Beautybereich angewendet?

Arganöl findet hierzulande in der Kosmetik in den verschiedensten Pflegeprodukten Anwendung. Doch auch pur lässt es sich verwenden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Öl nicht mit anderen Ölen vermischt ist. Auch auf die Qualität des Öls sollte geachtet werden, da mit der kaltgepressten Variante die besten Resultate erzielt werden. Die Wirkung des Arganöls begründet sich darauf, dass es reich an Tocopherolen, also konzentrierten Vitamin-E-Verbindungen, ist. Zudem enthält es eine hohe Anzahl an Radikalenfängern und Antioxidantien. Die Inhaltsstoffe des Arganöls wirken deshalb feuchtigkeitsspendend und durchblutungsfördernd. Zudem wird die Regeneration der Haut unterstützt und angeregt, was zu einer Verbesserung der Spannkraft führt.

Um die Haut zu pflegen kann man Arganöl entweder pur oder mit anderen hochwertigen Ölen wie Mandelöl oder Olivenöl mischen. Danach wird es auf die Haut aufgetragen und sanft einmassiert. Überschüssiges Öl muss nicht sofort von der Haut entfernt werden, da wegen des Verzichts auf Zusatzstoffe keine Hautirritatonen oder ähnliches befürchtet werden müssen. Sollte man das Öl trotzdem entfernen wollen, ist es ratsam, es sanft mit einem Handtuch oder Kosmetiktuch abzutupfen, um die Hautoberfläche nicht zu reizen. Für ein restloses Entfernen ist es auch möglich, ein sanftes Duschgel zur Entfernung zu verwenden. Falls eine Minderung von Falten das Ziel der Hautpflege mit Argan Kosmetik ist, kann auch über eine innere Anwendung von Arganöl nachgedacht werden. Hier muss drei Mal täglich je ein Teelöffel des Öls eingenommen werden. Um den Geschmack angenehmer zu gestalten, kann das Arganöl auch mit Honig vermischt werden oder beispielsweise als Zutat im Salatdressing verwendet werden.

Doch auch zur Haarpflege kann das Naturprodukt eingesetzt werden. Um trockenes, splissanfälliges oder stumpfes Haar zu pflegen werden ein paar Tropfen des Öls ins gewaschene, handtuchtrockene Haar einmassiert. Um eine optimale Pflege zu erzielen, sollte das mit Haar gepflegte Arganöl unter einem Handtuchturban oder einer Badekappe etwa 30 Minuten einziehen. Anschließend ist es ratsam, das Öl wieder auszuspülen und gegebenenfalls mit einem sanften Shampoo restlos zu entfernen. Und auch fertige Produkte mit Arganöl kann man hierzulande günstig kaufen. Vor dem Kauf von Arganöl Produkten lohnt sich ein Preisvergleich der Kosmetik, da mittlerweile viele verschiedene Hersteller Produkte mit diesem Inhaltsstoff anbieten.

Mehr zum Thema