Tägliche Gesichtspflege

Gesichtspflege für jeden Tag

Die Pflege des eigenen Körpers steht für viele Frauen und Männer gleichermaßen ganz oben auf der täglichen To-do Liste. Neben Schminken, Körperpflege und Haarstyling, ist dabei auch die tägliche Gesichtspflege sehr wichtig. Schließlich ist unser Gesicht das Körperteil, das zuerst und vor allen Dingen gesehen wird, wenn wir täglich mit anderen Menschen umgehen. Auch für ein perfektes Make Up ist eine gepflegte und schöne Gesichtshaut sehr wichtig. Verschiedene Pflegemittel wie Lotions, Gesichtswasser und Tagescremes, aber auch Peelings und Masken sorgen für einen ebenmäßigen Teint und reine Poren.

Welche Pflege für jeden Tag geeignet ist und was auf jeden Fall beim Gang im Bad gemacht werden sollte, erfahren Sie hier.

Die tägliche Routine

Gesichtspflege

Bei der Gesichtspflege hängt viel von der täglichen Wiederholung ab und der Erfolg stellt sich nur mit viel Routine und Geduld ein. Besonders wer unter unreiner Haut leidet, muss penibel auf Sauberkeit und Pflege achten, damit sich Pickel, Mitesser und Unreinheiten gar nicht erst festsetzen können. Dabei sind diese Probleme nicht nur typisch für die Pubertät sondern können sich auch im jungen Erwachsenenalter und während der Wechseljahre manifestieren. Aber auch durch Umwelteinflüsse kann die Haut in Mitleidenschaft gezogen werden, wechselnde Temperaturen, Sonneneinstrahlung und das Klima kann die Haut durchaus schädigen und angreifen.

Die tägliche Gesichtspflege startet am Morgen mit der Reinigung. Unterschiedliche Reinigungslotions und Gesichtswasser helfen, die Haut von Talg und Schmutz zu befreien und können genau auf den eigenen Hauttyp abgestimmt werden. Vor allem bei trockener und Mischhaut ist es wichtig, keine Reinigungen zu benutzen, die mit Alkohol versetzt sind. Dieser entzieht der Haut wichtige Feuchtigkeit, macht sie spröde und empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen. Darüber hinaus regt das wiederum die Talgproduktion an, wodurch es im Endeffekt zu Pickeln und Unreinheiten kommen kann. Bei fettiger Haut kann ab und an auch eine alkoholische Reinigung verwendet werden, allerdings sollte das nicht die tägliche Gesichtspflege bestimmen.

Anschließend sollte morgens eine Tagescreme aufgelegt werden. Im Sommer ist es zusätzlich nützlich eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor zu verwenden, um die Haut vor zu viel UV-Strahlung zu schützen. Eine getönte Tagescreme kann außerdem als Ersatz für Make Up genutzt werden. Am Abend kann vor allem für die Gesichtspflege ab 60 eine pflegende Nachtcreme aufgetragen werden. Diese gibt der Haut über Nacht wichtige Mineralien und pflegende Stoffe zurück, die für eine gesunde, glatte und ebenmäßige Haut wichtig sind.

Außerhalb des Alltags

Natürlich ist nicht nur die tägliche Pflege der Gesichtshaut wichtig. Zum regelmäßigen Pflegeprogramm sollte auch ein Peeling gehören, das die Haut von abgestorbenen Schuppen befreit, die Durchblutung fördert und die Poren verkleinert. Je nach Jahreszeit sollte ein bis zweimal die Woche auch eine Maske verwendet werden. Diese kann ganz einfach auf den Hauttyp abgestimmt werden und entweder pflegend, feuchtigkeitsspendend oder einfach nur entspannend wirken. Für die Gesichtspflege gegen Pickel eignet sich zusätzlich eine Maske aus Heilerde. Diese ist in der Apotheke erhältlich und wirkt entzündungshemmend und Unterstützt die Heilung der Haut. Regelmäßige Abläufe sind für die Gesichtspflege in jedem Alter und zu jeder Zeit sehr wichtig. Nur so bekommt die Haut alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die sie für einen perfekten Teint braucht.

Mehr zum Thema