Silikonfreie Haarpflege

Haarpflegeprodukte ohne Silikon

Wie uns die Werbung, aber auch die prall gefüllten Regale beim Einkaufen, stets vor Augen führen, ist der Bereich der Haarpflege ein stetig wachsender Markt. Immer neue Spülungen und Shampoos, Pflegekuren und Stylingprodukte werden entwickelt und sollen uns, die Käufer, noch besser aussehen lassen. Hierbei gibt es spezielle Serien für coloriertes und ergrautes Haar, aber auch für die empfindlichen Haare von Kleinkindern oder auch Produkte, die den erblich bedingten Haarausfall stoppen sollen. Bei der Vielzahl der Marken, Hersteller, Düfte und Inhaltsstoffe ist es deswegen nicht einfach, das richtige Produkt auszuwählen, weil man gar nicht mehr weiß, auf was man überhaupt achten sollte. Der Preis ist kein Indikator für die Qualität oder die Verträglichkeit und auch die Marke ist meist eher eine Frage des eigenen Geschmacks bzw.

davon, was man bereit ist, für ein Haarpflegeprodukt auszugeben. Auf was also sollte man achten, wenn man das nächste Mal Shampoo und Co. einkaufen möchte?

Silikon Haarpflege und was sie mit unseren Haaren macht

Haarpflege

Silikone werden seit geraumer Zeit Shampoos, Spülungen und anderen Haarpflegeprodukten beigefügt, da diese das Haar weich wachen und es zum Glänzen bringen. Angeblich sollen die enthaltenen Silikone sogar helfen, die Farbintensität von Tönungen und Colorationen länger zu erhalten. Gefärbte Haare pflegen sich also mit Silikon- Produkten leicht und unkompliziert. Vor allem bei langen Haaren oder solchen, die häufig mit Hitze behandelt werden, die also regelmäßig dauergewellt, gelockt oder geglättet werden, verhindert das Silikon in den Haarpflegeprodukten, dass Spliss oder Mikro- Haarrisse sichtbar werden, da es sich wie ein hauchdünner Film um das Haar legt. Ein weiterer Effekt ist auch, dass selbst feine, dünne Haare fülliger, dicker und voluminöser wirken. Locken oder kaputte Haare wirken gleichmäßiger und gesünder.

Silikonfreie Haarpflege
1/1

Silikonfreie Haarpflege wird immer beliebter.

So gut das alles zunächst einmal klingen mag, so überzeugend und erschreckend sind jedoch auch die Nachteile dieser konventionellen Pflegeserien mit Silikonen. Durch den bereits erwähnten, dünnen Film, der in Form von Silikonen auf jedem Haar haftet, wird verhindert, dass diese Nährstoffe aufnehmen können. Was also nach außen hin glänzt, sind lediglich die Silikone, denn das Haar an sich ist verborgen und "verhungert" sozusagen. Nicht wenige Menschen reagieren zudem allergisch auf die Silikone, Rötungen im Gesicht nach dem Haare waschen, eine trockene, juckende Kopfhaut oder Schuppen können die Folge sein. Wer von handelsülichen, mit Silikonen versetzer Haarpflege auf silikonfreie Haarpflege umsteigt, wird in den ersten Wochen zunächst mit den Schäden der silikonhaltigen Pflege zu kämpfen haben, kann sich aber anschließend über natürlich schönes, gesundes, weiches und weniger schnell fettendes Haar freuen, das zudem auch sehr gut frisierbar ist.

Wo findet man silikonfreie Haarpflegeprodukte?

Silikonfreie Haarpflege wird immer beliebter. Neben speziellen Serien, die ihre Haarpflege als silikonfrei kennzeichnen, ist vor allem Naturkosmetik eine sichere Wahl. Naturkosmetik enthält ihrer Philosophie wegen schon keine Silikone, sondern verlässt sich auf beste, natürliche Inhaltsstoffe, welche die Haare mit Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien versorgen und sie sanft reinigen. Naturkosmetik gibt es in Apotheken und Reformhäusern, aber auch immer mehr Drogerieketten und Discounter führen eigene, deutlich kostengünstigere Naturkosmetik-Linien im Sortiment, sodass man auch ohne großen Kostenaufwand silikonfreie Haarpflege erstehen kann.

Mehr zum Thema