Schöne weiche Haut

So wird die Haut weich und schön

Eine schöne weiche Haut wünschen sich die meisten Menschen. Glatt soll sie sein, frisch aussehen und keine Hautrötungen, Pickel oder andere Makel zeigen. Leider haben nur wenige Menschen keine Probleme mit ihrer Haut. Häufig ist ihre Haut sehr trocken, zu fett oder grobporig. Die Zahl der Allergiegeplagten, die stark juckende, gerötete und rissige Hautstellen beklagen, steigt ständig.

Die Hersteller von Salben und Cremes haben Hochkonjunktur, sie versprechen für eine schöne weiche Haut zu sorgen. Leider lassen sich diese vollmundigen Versprechungen nur selten halten. Die Frage, welche Produkte tatsächlich eine schöne Haut machen, ist nicht leicht zu beantworten.

Die perfekte Hautpflege

Hautpflege

Um die perfekte Pflege zu finden, müssen erst einmal die verschiedenen Hauttypen bestimmt werden. Bei den meisten Menschen ist die Haut zu trocken. Sie neigt dadurch zu Rissen und Entzündungen, die sich durch Juckreiz und Brennen bemerkbar machen. Feuchtigkeitsarme Haut benötigt eine Pflege, die ihr die Feuchtigkeit wieder zurückgibt und sie anschließend in der Haut festhält. Cremes mit einem niedrigen PH-Wert, der dem der Haut ähnelt, sind besonders empfehlenswert. Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und machen sie zart und geschmeidig. Eine sehr fettige Haut produziert zu viel Talg, der sich als glänzende Fettschicht zeigt. Hier helfen regulierende Cremes, die die Talgdrüsen besänftigen. Bei fettiger Haut ist nicht nur die Pflege selbst wichtig, auch sollte die Anwendung von Kosmetika sparsam erfolgen. Durch Schminke verklebte Poren regen die Talgdrüsen weiter an und verschärfen das Problem.

Die Hautpflege bei Mischhaut erfolgt mit verschiedenen Pflegemitteln. Trockene Stellen zum Beispiel im Gesicht oder an den Unterschenkeln werden mit Feuchtigkeitscremes weich und schön, fettige Partien an den Armen oder auf der Kopfhaut werden mit ausgleichenden, beruhigend wirkenden Produkten behandelt. Sensible Haut, die auf kleinste Mengen verschiedener Inhaltsstoffe gereizt oder allergisch reagiert, braucht milde Pflegemittel, eine Bio Hautpflege, die auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet, ist hierfür besonders geeignet. Wichtig ist, dass die Pflegemittel die Haut mit allem versorgen, was sie für ihre Aufgabe als Schutzorgan für den Körper benötigt.

Gesunde Ernährung für eine schöne weiche Haut

Auch durch die Ernährung lässt sich viel für die Haut tun. Eine abwechslungsreiche Kost führt der Haut von innen alle notwendigen Stoffe zu. Vor allem die Vitamine E und C sollten Nahrungsmittel für eine schöne Haut enthalten. Außerdem sollte das Essen viele Mineralstoffe, Carotine und Lecithin enthalten. Schädlich dagegen sind Alkohol, Tabak und Kaffee. Zu viel von diesen Genussmitteln lassen die Haut alt und müde aussehen. Zucker und Fett machen die Haut picklig und rau. Dagegen ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sehr empfehlenswert. Wer viel Wasser oder Kräutertees trinkt, führt der Haut viel Feuchtigkeit zu und macht sie so strahlend und frisch.

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die für eine schöne weiche Haut sorgen. Olivenöl eignet sich sowohl zum Baden als auch zum Einreiben rauer Körperpartien. Gesichtsmasken aus Quark oder Gurke lassen die Gesichtshaut frisch und gesund erscheinen. Selbst gemachte Cremes aus Honig und Mandeln haben sich ebenfalls als sehr wirksam für eine schöne weiche Haut erwiesen. Aus Honig, Milch und Zitrone lässt sich ein sogenanntes Cleopatra-Bad bereiten, ein wahrer Jungbrunnen für gestresste und gereizte Haut.

Eine gesunde Haut durch Vorbeugung

Eine gute Vorbeugung gegen Hautprobleme ist der Schutz der Hautpartien, die der Sonne, dem Wind und Regen ausgesetzt sind. Alle diese Witterungen entziehen der Haut die notwendige Feuchtigkeit. Durch Schutzcremes und Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor werden diese Partien vor Austrocknung bewahrt. Sonnenbrände sind für die Haut sehr schädlich. Sie zerstören gesunde Hautzellen und machen sie rau und großporig. Im Alter führt zu viel Sonneneinstrahlung sogar zu den Altersflecken, die vor allem im Gesicht und auf den Händen auftreten. Deshalb darf der Sonnenschutz niemals vernachlässigt werden, wenn eine schöne weiche Haut gewünscht wird.

Mehr zum Thema