Pflege für lockiges Haar

Haarpflege für lockige Haare

Die richtige Pflege für lockiges Haar sorgt dafür, dass die Locken Spannkraft haben und schön fallen. Dazu werden verschiedene Haarprodukte benötigt, die für ein volles Haar, Spannkraft und Volumen sorgen. Allerdings sollten nicht nur Stylingprodukte, sondern auch Haarkuren und Spülungen verwendet werden, um das Haar gesund zu erhalten.

Richtige Haarpflege für Locken

Haarpflege

Lockiges Haar braucht eine spezielle Pflege, damit es nicht austrocknet oder spröde wird. Im Gegensatz zu glatten Haaren liegen Locken nicht so nahe an der Kopfhaut an, und werden daher auch schlechter mit Talg versorgt. Deswegen ist es wichtig, dem Haar pflegende Öle und Feuchtigkeit mithilfe verschiedener Pflegeprodukte zuzuführen. Am besten sind dann Produkte aus einer Serie zu verwenden, deren Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt sind, und sich gegenseitig ergänzen.

Pflege für lockiges Haar
1/1

Haarpflege ohne Alkohol ist besonders gut zur Pflege von Locken geeignet.

Wird die Pflege für lockiges Haar vernachlässigt, dann es durch äußere Einflüsse schnell zu stumpfen Haaren, Spliss und Haarbruch kommen. Um das zu vermeiden, sollte ein pflegendes und reichhaltiges Haarshampoo in Kombination mit einer Haarspülung verwendet werden, um die Haare zu stärken und den Locken viel Fülle zu geben. Auf Produkte, die Alkohol enthalten, sollte nach Möglichkeit verzichtet werden, da gerade Locken schnell trocken und brüchig werden können.

Lockenschutz und Pflege

Haarpflege ohne Alkohol ist besonders gut zur Pflege von Locken geeignet. Natürliche Produkte mit Sheabutter, Olivenöl oder Jojobaöl versorgen die Haare optimal und bilden über jedem Haar einen schützenden Film. Besonders wichtig ist jedoch der Schutz vor äußeren Einflüssen. Wer lockiges Haar zu pflegen hat, der sollte gerade beim Föhnen der Haare an die Hitze denken. Das Haar sollte niemals auf höchster Stufe und direkter Nähe getrocknet werden. Am besten ist ein zusätzlicher Hitzeschutz für die Haare, der vor dem Trocknen aufgetragen wird.

Wird ein Glätteisen verwendet, um die Haare für eine Weile von der Krause zu befreien, dann sollten Sie lockige Haare pflegen, indem Sie das Haar vorher durch eine Kur stärken, und vor der Benutzung des Glätteisens unbedingt einen Hitzeschutz ins Haar geben. Wenn möglich, sollte das Eisen aber so selten wie möglich benutzt werden, da Hitze auch mit einem Schutz auf Dauer zu Schäden im Haar führen kann.

Glänzendes und wallendes Haar

Wer Locken hat, wünscht sich oft glattes Haar. Dabei kann es oft schon zu einer Typveränderung kommen, wenn die eigenen Locken ganz einfach aufgewickelt werden. Glänzende Haare und große Wellen anstelle der Locken, lassen sich ganz einfach mit möglichst großen Lockenwicklern zaubern. Dazu wird das feuchte Haar aufgedreht, und verbleiben dort, bis das Haar trocken ist. Anschließend werden die neuen Locken mit etwas Glanzspray behandelt, und es ist ein komplett neues Styling entstanden. Aber auch hier sollte auf die Pflege für lockiges Haar geachtet werden.

Da jedes Styling für die Haare auch mit vielen Zusatzstoffen verbunden ist, sind Aloe Vera Haarpflege Produkte eine gute Wahl, um dem Haar möglichst viel Feuchtigkeit zurückzugeben. Feuchtigkeitsreiche Produkte eignen sich zur Haarpflege im Winter, aber auch als Haarpflege im Sommer und bei anderen Strapazen. Das Haar sollte niemals austrocknen und ist daher immer mit einem Shampoo zu waschen, das nicht nur mit vitalstoffreichen Ölen, sondern auch mit feuchtigkeitsspendenden Stoffen versehen ist. Einfach Haarkuren aus Jojoba- oder Olivenöl geben den Locken Fülle, Spannkraft und Elastizität und sorgen dafür, dass weder die Haare, noch die Kopfhaut austrocknen können.

Mehr zum Thema