Honig Hautpflege

Honig - Schönheit für Haut und Körper

Honig ist nicht nur ein leckerer Brotaufstrich, sondern auch ein altbewährtes Haus- und Heilmittel. Die Wirkung des Honigs machten sich schon die Menschen in der Antike zunutze. Honig war die Speise der Götter und wurde auch damals schon zu Heilzwecken benutzt. Heute wird Honig zur Hautpflege sogar im Wellnessbereich eingesetzt und wirkt nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich.

Honig pflegt die Haut gesund

Hautpflege

Im Honig enthalten sind nicht nur Wasser, Vitamine und Aminosäuren, sondern auch Mineralstoffe, Enzyme und Proteine. Außerdem ist Honig reich an Vitamin C, sowie Vitamin B2 und B6. Auch Zink ist in dem süßen Lebensmittel enthalten, was ebenfalls eine positive Wirkung auf die Haut. Honig zur Hautpflege ist ein reines Naturprodukt, das schöne glatte Haut machen kann, wenn es in der Pflege richtig verwendet wird.

Honig-Hautpflege
1/1

Im Honig enthalten sind nicht nur Wasser, Vitamine und Aminosäuren, sondern auch Mineralstoffe, Enzyme und Proteine.

Zum Essen für schöne Haut hilft Honig von innen. Es gibt viele Varianten, wie der gesunde Brotaufstrich in Rezepten verwendet und dem Körper, speziell der Haut, helfen kann. Bei Hautverletzungen kann der Honig zur Hautpflege, wenn er rechtzeitig aufgetragen wird, gute Dienste leisten. Honig besitzt eine antibiotische Wirkung, wodurch Wunden oder Hautrisse schneller heilen. Diese antiseptische und entzündungshemmende Wirkung ist ideal gegen Pickel anzuwenden und hilft, schöne reine Haut zu bekommen.

Honig als Hausmittel zur Schönheitspflege

Honig zur Hautpflege kann als Einzelmittel, aber auch in Kombination mit anderen Produkten gezielt zur Hautpflege eingesetzt werden. Er kann zur Hautpflege von Mischhaut, aber auch bei trockener und gereizter Haut helfen. Eine Gesichtstpflegemaske aus Quark und Honig beruhigt die Haut und kann helfen, zu fette Haut wieder zu normalisieren.

Aber auch bei trockener Haut kann Honig gemischt mit etwas Olivenöl zur Hautpflege verwendet werden. Die Vitamine und Mineralstoffe im Honig versorgen die trockene Haut, und das Öl sorgt dafür, das genügend Fett in die Hautzellen gelangt. Bei einer regelmäßigen Anwendung kann Honig daher bei jedem Hautbild angewendet werden und die Struktur der Haut deutlich verbessern.

Intensiv-Pflege für jede Haut

Aufgrund seiner milden aber effektiven Wirkung kann Honig bei jedem Hauttyp zur Schönheitspflege verwendet werden. Um den Stoffwechsel anzuregen, die Haut porentief zu reinigen und gleichzeitig schön weich zu machen, nutzt man ein Honig-Milch-Bad. Dazu wird die erwärmte Milch mit reichlich Honig gemischt und dem ca. 35° Grad warmen Badewasser hinzugefügt. Angereichert wird das Wellness-Bad mit etwas Meersalz, das direkt für eine porentiefe Reinigung der Haut sorgt.

Bei diesem Bad sollten sowohl die reinigenden, aber auch die pflegenden Stoffe genutzt, und auf Dusch- oder Waschcremes verzichtet werden. Denn auch die Milch zeigt eine Haut reinigende Wirkung, sodass sich nach dem Bad die gesamte Haut schön weich und zart anfühlt. Ideal ist dieses Bad auch zur Hautpflege der Schwangerschaft, da das Bindegewebe positiv unterstützt wird. Auf die noch feuchte Haut sollte anschließend eine Feuchtigkeitslotion aufgetragen und leicht einmassiert werden.

Spezielle Pflege für Mischhaut

Oft stellt die Hautpflege von Mischhaut den Patienten vor die Frage, welches Produkt für die Haut am besten geeignet ist. Während das eine Produkt zu sehr austrocknet, enthält das andere zu viel Fett. Dann ist es am besten, die Haut wird mit einfachen Mitteln behandelt. So kann sie schonend gereinigt und mit Nährstoffen versorgt werden, ohne dass es zu weiteren Hautproblemen kommen kann. Die Anwendung vieler verschiedener Produkte sollte jedoch gemieden werden, damit sich die Haut beruhigen kann und nicht zu viele Reize bekommt.

Auch Mischhaut sollte mindestens einmal wöchentlich sehr intensiv behandelt werden. Beginnen sollte das Pflegeprogramm mit einem sanften Peeling, das aus einer Honig-Zucker-Mischung ganz einfach selbst hergestellt werden kann. Das Peeling wird stärker, je mehr Zucker in den Honig kommt. Daher ist es ratsam, mit ein bisschen Zucker zuerst ein Gesichtspeeling zu machen und anschließend die Zuckermenge zu erhöhen, um auch den Rest der Haut und die Beine schön weich zu pflegen.

Mehr zum Thema