Feines Haar

Das Beste für feines Haar

Sehr viele Frauen beklagen sich über ihr feines Haar. Denn feine Haare hängen oft ohne Volumen herunter und sehen nicht sehr attraktiv aus.

Doch zum Glück kann man mit der richtigen Pflege auch aus dünnen Haaren viel machen. Wichtig ist, dass man genau beachtet, was gut für die Haare ist und was ihnen schadet. Bei der Haarpflege für feines Haar sollte man sich nur für hochwertige Produkte entscheiden. Auch mit der richtigen Auswahl einer passenden Frisur kann man dafür sorgen, dass selbst sehr feine Haare kräftiger wirken.

Die richtige Pflege für feines Haar

Haarpflege

Feines Haar kann trocken, normal oder fettig sein, dementsprechend müssen die Pflegeprodukte auf den Haartyp abgestimmt werden. Personen, die trockene Kopfhaut und Haare haben, können Shampoos verwenden, die die Haare mit wertvollen Nährstoffen versorgen. Allerdings sollten sie das Haar nicht zu sehr beschweren, sonst wirkt es schnell kraftlos. Bei fettigem und normalem Haar sollte man darauf achten, dass die Inhaltsstoffe nicht zu aggressiv sind. Denn aufgrund seiner empfindlichen Struktur kann feines Haar Pflege nicht vertragen, die es zu stark angreift. Ayurveda Haarpflege oder Bio Haarpflegelinien haben sich hier sehr bewährt, denn sie können feines Haar kräftigen, ohne es zu belasten. Auf keinen Fall sollte man feine Haare pflegen und es dabei übertreiben. Zu häufige Spülungen oder Kuren beschweren das Haar und lassen es erst recht dünn wirken. Wenn dies der Fall ist, kann es helfen, die Haare mit einem Peelingshampoo gründlich von allen Rückständen aus Pflegemitteln zu befreien.

Wer sich mit der Frage beschäftigt, feine Haare was tun, kann auch durch einen gesunden Lebensstil bewirken, dass die Haare kräftiger und schöner wirken. An erster Stelle steht dabei eine ausgewogene Ernährung, in der viele wichtige Vitamine für die Haare enthalten sind. Insbesondere die Vitamine A, C und E sind von entscheidender Bedeutung für schöne Haare. Die tägliche Einnahme von Aminosäuren für Haare, wie zum Beispiel Arginin, als Nahrungsergänzungsmittel kann ebenfalls helfen, die Struktur feiner Haare langfristig zu verbessern. Feine Haare nehmen intensive Sonneneinstrahlung übel und werden schnell spröde. Deswegen sollte man sie stets mit einem Tuch oder Hut in der Sonne schützen.

Die richtige Frisur für feines Haar

Es gibt sehr schicke Frisuren für dünne Haare, allerdings auch viele Wunschvorstellungen, die sich beim besten Willen nicht erfüllen lassen. So ist es mit sehr feinen Haaren nicht möglich, eine wilde Lockenmähne zu tragen. Wenn Frauen sich dennoch für eine solche Frisur entscheiden, bleibt nur eine Haarverlängerung mit Extensions. Genauso schwierig ist es, mit feinem Haar aufwändige Hochsteckfrisuren zu machen, weil die Haare einfach nicht die nötige Fülle und Stabilität aufweisen.

Dagegen sind Frisuren perfekt, die eher eng am Kopf anliegen und höchstens mittellang sind. Ein kinnlanger Bob, ein frecher Garcon-Schnitt oder eine Wellenfrisur im Stil der 20er Jahre sehen mit feinen, gepflegten Haaren sehr attraktiv aus. Wichtig ist es, dass die Haare stets schön glänzen, mit der richtigen Pflege sollte dies kein größeres Problem darstellen. Um der Frisur etwas mehr Volumen zu verleihen, kann der Frisör auch bei der Haarpflege eine Dauerwelle machen, die allerdings leicht und schonend sein sollte.