Brüchige Fingernägel

Brüchige Fingernägel - was hilft

Die Ursache für brüchige Fingernägel ist nicht immer gleich. Sowohl harte als auch weiche Nägel können brüchig werden, wenn der Nagel einen Mangel hat. Deswegen ist es wichtig, den Nagel immer richtig zu pflegen, was nicht nur für die Fingernagelpflege gilt, sondern genau so wichtig auch bei der Fussnagelpflege ist.

Schonende Nagelpflege mit Erfolg

Nagelpflege

Viele Dinge, die bei der täglichen Kosmetik ganz normal sind, können dem Nagel auf Dauer schaden. So können die falsche Benutzung der Nagelschere, ein starker Nagellackentferner oder auch künstliche Fingernägel dem eigenen Naturnagel auf Dauer so zusetzen, dass sich nicht nur die Oberfläche des Nagels ändert, sondern auch die Struktur der Nägel kann sich ändern.

Brüchige und weiche Fingernägel

Bei der Frage, brüchige Fingernägel was tun, muss zuerst geklärt werden, ob die Fingernägel hart oder weich sind. Denn sowohl sehr weiche Nägel können einreißen und brüchig werden, aber auch sehr harte Fingernägel können abbrechen.

Daher ist es wichtig, den Nagel dem entsprechend zu behandeln und zu pflegen, damit er eine normale und gesunde Struktur bekommt und gesund aus dem Nagelbett herauswachsen kann. Wenn die Fingernägel brüchig sind, weil der Nagel zu weich ist, kann ein Nagelhärter helfen.

Auch ein Nagellack, der Härter enthält, hilft das Nagelbild zu verbessern. Zusätzlich sollte ein pflegender Kalziumlack aufgetragen werden, der der Nagel verstärkt. Das lange aufweichen der Nägel im Wasser sollte gemieden werden und die Nägel so weit wie möglich immer trocken bleiben.

Brüchige Fingernägel was hilft bei harten Nägeln

Sind die Fingernägel von Natur aus sehr hart, sollte bei der Maniküre darauf verzichtet werden, die Nägel zu versiegeln. Es reicht aus, wenn der Nagel mit einem Klarlack behandelt wird, der ihn vor anderen Einflüssen ausreichend schützt.

Was tun gegen brüchige Fingernägel wenn diese zu hart sind, kann unterschiedlich sein. Es ist aber hilfreich, mindestens zweimal in der Woche ein Handbad zu machen, das mit einem reichhaltigen Öl versetzt ist, und dem Nagel etwas mehr Elastizität wiedergibt. Zusätzlich kann ein Nagelpflegeöl pur in die Nägel einmassiert werden, was auch die Nagelhaut etwas weicher macht.

Tägliche Pflege der Fingernägel

Brüchige Fingernägel werden in der Regel viel öfter geschnitten oder gefeilt, als normale Nägel. Dadurch wird der kranke Nagel immer wieder in seiner Form verändert, was sich auch auf das Wachstum auswirken kann. Daher ist es wichtig, brüchige Fingernägel nur sehr vorsichtig mit einer Nagelfeile an den Stellen zu feilen, die eingerissen sind.

Bei der Frage, was hilft gegen brüchige Fingernägel, ist in erster Linie daran zu denken, den Nagel zu schonen. Egal, ob der Nagel hart oder weich ist, er sollte so wenig wie möglich verändert werden. Besondere Beanspruchungen, wie lange Badezeiten, der Besuch einer Sonnenbank oder das Arbeiten mit aggressiven Mitteln reizt den Nagel.

Wenn Sie sich fragen, was tun gegen brüchige Fingernägel, dann sollten Sie zuerst daran denken, den Nagel zu schützen. Bei der Gartenarbeit, beim Spülen oder bei anderen Tätigkeiten sollten nicht nur die Hände, sondern auch die Fingernägel durch das Tragen von Handschuhen geschützt werden.

Je nachdem, ob der Naturnagel hart oder weich ist, muss er entsprechend mit einem Öl oder einem Nagelhärter behandelt werden. So werden brüchige Fingernägel nach und nach wieder gesund.

Mehr zum Thema