Beste Haarpflege

Die besten Haarpflegeprodukte

Um die Haare gesund, kräftig und glänzend zu erhalten, sind viele Frauen und Männer auf der Suche, um die besten Haarpflegeprodukte zu ergattern. Im Anbetracht der riesigen Auswahl unterschiedlicher Hersteller, Marken, Serien und Inhaltsstoffe ist es jedoch beinahe unmöglich, den Überblick zu behalten, was die ideale Pflege für die Haare bzw. den eigenen Haartyp ist. Auch die Anforderungen sind von der jeweiligen Benutzerin oder dem Anwender abhängig, denn einige brauchen ein Produkt für die tägliche Verwendung, während andere das Fetten und Schuppen von Haaren und Kopfhaut möglichst lange verhindern wollen. Tipps, wie man schnell und einfach die beste Haarpflege findet, gibt der nachfolgende Artikel.

Welche Haarpflege eignet sich für welchen Haartyp?

Haarpflege

Splissige, trockene oder spröde Haare, aber auch durch glätten, föhnen oder locken strapaziertes Haar, benötigt eine Pflege, die Feuchtigkeit spendet. Einige Pflegeserien haben sich speziell auf diese Bedürfnisse eingestellt und bieten Produkte für trockenes Haar. Eine regelmäßige Verwendung von Shampoo und Spülung empfiehlt sich, zusätzlich kann man den Haaren mit einer intensiven Haarkur ein oder zwei Mal wöchentlich etwas Gutes tun. Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man den Haaren eine Pause vom ständigen Waschen und andauernden Hitzebehandlungen geben. Vor allem im Sommer kann man die Haare problemlos auch einmal lufttrocknen lassen, im Winter genügt es, die Haare nur alle 2- 3 Tage zu waschen. Ein Geheimtipp gegen trockene, splissige Haare ist Kokos- oder Mandelöl. Je nach Produkt massiert man dies in das feuchte, nasse oder trockene Haare ein und erzielt bereits nach der ersten Anwendung unglaubliche Ergebnisse; das Haar fällt deutlich besser, glänzt natürlich und sorgt für eine Kräftigung der Haare.

Die beste Haarpflege
1/1

Wie findet man die beste Haarpflege?

Personen mit einer empfindlichen Kopfhaut oder einer Hauterkrankung, wie beispielsweise Neurodermitis, brauchen eine besonders schonende Haarpflege. Spezielle, sensitive Shampoos gibt es in der Apotheke, aber auch in gut sortierten Drogeriemärkten. Der Verzicht auf künstliche Farb- und Duftstoffe, sowie Silikone, ist für Neurodermitiker und Menschen mit einer gereizten Kopfhaut besonders wichtig. In einigen Fällen kann auch die Umstellung auf Naturkosmetik Erfolge versprechen, denn die natürlichen Inhaltsstoffe reizen weniger als eine chemische Zusammensetzung. Bei Nerodermitis ist die Rücksprache mit einem Dermatologen ratsam, um unnötige Verschlimmerungen zu verhindern. Auch zu viel Hitze bei der Haarpflege, beim Waschen und Föhnen, sollte unbedingt verhindert werden.

Wie findet man die beste Haarpflege?

Beste Haarpflegeprodukte allgemein sollten zum Haartyp passen, bestenfalls keine beschwerenden Silikone enthalten und so naturbelassen wie möglich sein. Naturkosmetik, die es mittlerweile auch vergleichsweise günstig von Discounter- und Drogerie- Eigenmarken gibt, ist für Erwachsene allen Alters, so wie auch für Kinder geeignet. Hier gibt es unterschiedliche Serien, beispielsweise für trockene Kopfhaut oder für coloriertes Haar. Der Preis hat jedenfalls nichts mit der Qualität eines Produktes zu tun, auch kostengünstige Produkte können perfekt für die Haare sein. Wer sich unsicher ist, kann sich selbstverständlich von einem Friseur oder einem Haarstylisten beraten lassen, welche Haarpflege die richtige ist.

Mehr zum Thema