Apfelessig Hautpflege

Apfelessig für die Schönheit

Apfelessig ist ein billiges und traditionsreiches Heil- und Schönheitspflegemittel aus der Volksmedizin, eine wahre Bio Hautpflege. Schon unsere Urgroßmütter wussten: zwei Teelöffel Apfelessig auf ein Glas Wasser sind gut für den Verdauungstrakt, ein Gesichtswasser aus verdünntem Apfelessig gibt schnell schöne Haut. Essig wirkt kühlend und reinigend, desinfizierend und astringierend. Seine bleichende Wirkung reduziert Pigment- und Altersflecken sowie Zahnverfärbungen. Neben der Essigsäure, die für den sauren pH-Wert von Apfelessig verantwortlich ist, enthält er auch andere organische Säuren, außerdem Vitamine und Mineralstoffe, die in destilliertem Essig nicht mehr vorhanden sind.

Dadurch ist Apfelessig nicht nur gesünder, sondern sein Geschmack ist auch wesentlich komplexer und aromatischer.

Apfelessig zur Hautpflege

Hautpflege

Unsere Haut hat von Natur aus einen leicht sauren pH-Wert von rund 5,5. Der sogenannte Säureschutzmantel der Haut wehrt Bakterien und andere Krankheitserreger ab. Während herkömmliche Seifen deutlich basisch und damit nicht sehr hautfreundlich sind, weist verdünnter Apfelessig einen hautneutralen pH-Wert auf. Apfelessig Hautpflege unterstützt somit die Haut dabei, ihren Schutzmantel und ihr Gleichgewicht zu bewahren.

Schöne Haut durch Apfelessig
1/4

Unsere Haut hat von Natur aus einen leicht sauren pH-Wert von rund 5,5.

Ein Gesichtswasser können Sie aus einem Teil Apfelessig und ein bis vier Teilen kaltem Wasser einfach herstellen. Sensible Haut reagiert mitunter mit gereizter Hautrötung auf Essig, daher ist es ratsam, zunächst mit einer stärker verdünnten Lösung zu beginnen. Haben Sie damit gute Erfahrungen gemacht, können Sie bis zu gleiche Teile Wasser und Essig mischen. Das Gesichtswasser wird mit Kosmetikpads auf Gesicht und Dekolleté getupft. Wenn es darum geht, Pigmentflecken oder sonstige Hautunreinheiten zu behandeln, kann es sinnvoll sein, das Apfelessig-Tonikum über Nacht einwirken zu lassen. Apfelessig-Gesichtswasser wirkt reinigend und klärend, verbessert die Durchblutung und mildert Hautunreinheiten. Insbesondere bei Akne ist es ein empfehlenswertes Hausmittel, das sowohl überschüssiges Hautfett entfernt als auch den natürlichen pH-Wert der Haut wieder herstellt. Als Dampfbad oder Kompresse macht verdünnter Apfelessig die Entfernung von Mitessern leichter und verhindert Infektionen.

Heiße, müde, geschwollene Füße und Hände macht eine Einreibung mit Apfelessig wieder fit. Auch gegen Hornhaut soll Apfelessig wirksam sein. Durch seine antibakteriellen und fungiziden Eigenschaften ist das Naturmittel auch ein idealer Zusatz zu Fußbädern (1/4 l Apfelessig auf 2 Liter Wasser), der gegen Fußgeruch und Fußpilz hilft. Ein Bad, dem Sie ein bis zwei Tassen Apfelessig zusetzen, wirkt gegen Körpergeruch und übermäßiges Schwitzen und soll auch bei starkem Sonnenbrand Linderung verschaffen.

... und für Haar, Zähne und Gesundheit

Eine Haarspülung aus einem halben Esslöffel Apfelessig und einer Tasse kaltem Wasser verleiht dem Haar Glanz und Volumen und zögert angeblich sogar das Erscheinen der ersten grauen Haare hinaus. Auch gegen Zahnverfärbungen kann Apfelessig zum Einsatz kommen - einfach unverdünnt auf die Zähne reiben und anschließend ausspülen. Vorsicht: bei Anwendung von Apfelessig gilt das gleiche wie beim Kontakt der Zähne mit Fruchtsäuren: keinesfalls unmittelbar danach Zähneputzen! Säuren weichen den Zahnschmelz auf. Putzt man die Zähne in diesem Zustand, kann es zur Erosion des Zahnschmelzes kommen. Nach etwa einer halben Stunde hat der Speichel die Zahnoberfläche wieder remineralisiert und die Zahnbürste kann tätig werden.

Hautpflege mit Apfelessig
1/2

Hautpflege mit Apfelessig

CheeryChrissy erklärt in ihrem Video die Wirkung von Apfelessig und zeigt sowohl das Grundrezept für das Apfelessig-Gesichtswasser als auch ihre Spezialmischung und die Anwendung.

Bisher sind viele der enthusiastischen Aussagen über den weitergehenden Nutzen von Apfelessig noch nicht ausreichend von anerkannten medizinischen Studien gestützt. Erhöht Apfelessig wirklich die Leistungsfähigkeit? Entgiftet er den Körper? Entfernt er Warzen? Wirkt er gegen hohen Blutdruck und senkt den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel? Zumindest für letzteres gibt es tatsächlich einige solide Anhaltspunkte. Man muss dazu aber auch sagen, dass die Motivation, Studien mit solchen billigen Hausmitteln durchzuführen, für die Forschung ungefähr so groß ist wie die Motivation ihres Hausarztes, sie zu empfehlen. Nämlich nicht sehr groß. Wer sollte die Studien auch finanzieren? Vielleicht die Apfelessigindustrie?

Somit bleibt es jedem selbst überlassen, seine eigene Testserie mit Apfelessig Hautpflege zu starten und für sich persönlich festzustellen, ob das Hausmittel hält, was es verspricht.

Mehr zum Thema