60er Jahre Make Up

Der Glanz vergangener Zeiten

Das Schwelgen in vergangenen Zeiten ist in und vor allem in Sachen Mode und Styling darf man sich gerne mal an vergangenen Trends orientieren. Dabei ist man heute zum Glück nicht mehr festgelegt und darf in allen Stilen ein wenig experimentieren. Und auch der Look der 60er Jahre ist wieder im Kommen, mit auffälligem Lidschatten und breitem Lidstrich, dezent geschminkten Lippen und der passenden Frisur dazu. In dieser Zeit wurden auch die Smokey Eyes so richtig in die Modewelt eingeführt und sind seit dem nicht mehr aus ihr weg zu denken. Wer selbst einmal das 60er Jahre Make Up ausprobieren möchte, sollte vor allem ein wenig Fantasie mitbringen, denn dieser Stil lässt Ihnen viele Freiheiten.

Rehaugen für den unschuldigen Blick

Make Up

Beim 60er Jahre Make Up wird besonders auf das Augen Make Up geachtet. Das sollte auffällig und stark betonend sein, für Party Make Up darf es auch mal mit künstlichen Wimpern kombiniert werden für den perfekten Augenaufschlag. Die Grundierung und ein Concealer werden für die Abdeckung von Unreinheiten verwendet. Wer Sommersprossen hat, darf diese gerne zeigen, denn Natürlichkeit ist kein Tabu um Make Up Stil der 60er. Um das Make Up zu fixieren, einfach ein wenig Puder auftragen und schon kann es los gehen. Für das Augen Make Up zuerst die Lider pudern, damit der Lidschatten besser hält. Nun bleibt Ihnen die Wahl, ob Sie auf auffällige Farben und Smokey Eyes setzen wollen, oder aber lieber auf Natürlichkeit setzen und gleich mit dem Lidstrich fortfahren wollen.

Sixties-Make-Up
1/1

Beim 60er Jahre Make Up wird besonders auf das Augen Make Up geachtet.

Die Smokey Eyes eignen sich vor allem für ein festliches Make Up für Party und Ball. Dafür die Augenlider zuerst mit einem dunkleren Ton schminken und nach oben hin mit einem helleren anschließen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Farben gut ineinander übergehen. Das erreicht man mit dem Verwischen mit dem Finger. Im Anschluss geht es an den Lidstrich. Dieser sollte breiter ausfallen, als es bei einem Alltags Make Up der Fall ist und darf auch auffallen. Von Innen nach Außen die Farbe auftragen, dabei bietet sich vor allem ein Eyeliner mit Pinselspitze an. Dieser lässt sich einfacher auftragen und bietet sich für das präzise Arbeiten an. Falls etwas daneben geht oder der Lidstrich nicht glatt wird, lieber noch einmal versuchen, denn der Lidstrich macht dieses Make Up aus.

Im Anschluss sollte das untere Augenlid mit Kajal betont werden und die Wimpern mit viel Wimperntusche geschminkt werden. Das führt zu einem tollen Augenaufschlag und ist auf Partys und auf der Straße der absolute Hingucker. Schließlich fehlen nur noch die Lippen, die hier nur mit einem dezenten rosé oder anderen unauffälligen Tönen geschminkt werden. Lipgloss fixiert die Farbe und lässt Ihre Lippen richtig strahlen. Während zu anderen Zeiten und auch heute noch Augenbrauen so schmal und dünn wie möglich erscheinen sollen, können beim 60er Jahre Make Up die Augenbrauen auch natürlich und kräftig sein. Mit einem Kämmchen sorgen Sie für den richtigen Schwung und bei schmalen Brauen lohnt sich die Betonung mit etwas Lidschatten oder einem dunklen Brauenstift. Seien Sie experimentierfreudig und genießen Sie Ihren neuen Style!

Mehr zum Thema