Weisses Make Up

Weißes Make Up - geschminkt wie in den 50ern

Wer sich ganz besonders schminken möchte, oder sich eine zarte und helle Haut wie Schneewittchen wünscht, der muss zu einem sehr hellen Make-up greifen. Weisses Make Up ist aber nicht neu auf dem Kosmetikmarkt, sondern spiegelt gekonnt den Style der 50er Jahre wieder. Eine blasse Haut, die durch dunkel geschminkte Augen und Lippen besonders zur Geltung kommt. Es wirkt edel und weiblich, kann aber dennoch zu verschiedenen Anlässen getragen, und mit der entsprechenden Kleidung zu einem ganz besonderen Look kombiniert werden.

Wie weißes Make-up aufgetragen wird

Make Up

Genau wie bei einer dunklen Hauttönung, muss auch für weisses Make Up die Haut entsprechend vorbereitet werden. Eine porentiefe Reinigung sind das A und O, damit die Schminke später gleichmäßig aufgetragen werden kann. Denn gerade bei weißem Make-up ist es wichtig, dass nur eine dünne Grundierung erfolgt und die Ausläufe am Haaransatz und zum Hals hin besonders fein sein müssen.

Am besten lässt sich weisses Make Up mit einem Kosmetikschwamm auftragen, wobei das Make-up am Haaransatz zusätzlich mit einem Pinsel auf die Haut gebracht wird. Es sollte gleichmäßig und decken, aber niemals zu dick aufgetragen werden, denn dann wird aus der feinen Schneewittchenhaut schnell ein Grufti-Style. Deswegen ist es wichtig, weisses Make Up nicht nur im Gesicht, sondern auch noch am Hals aufzutragen, und es dort langsam im eigenen Hautton auslaufen zu lassen. Hier kann es helfen, den Abschluss mit einem hellen Puder zu kaschieren, damit das Make-up nicht maskenhaft wirkt.

Um dem ganzen noch einen schimmernden Look zu geben, wird das Make-up dünn mit einem transparenten Puder überzogen. Erst danach, wenn das Gesicht schön gleichmäßig aussieht, werden die Augen und der Mund geschminkt. So entsteht ein gutes Make Up, das dezent aber trotzdem auffallend ist. Ein richtiges Make Up, das aus weißer Schminke ist, eignet sich sowohl als Alltags Make Up, kann aber auch zum Ausgehen mit der entsprechenden Kleidung als Party Make Up aufgetragen werden.

Film Noir Look - Aussehen wie in den 50er Jahren

Gerade die 50er Jahre sind bekannt für eine gute Mode und einen elegant auffälligen Look. Weisses Make Up, im Stil dieser Zeit, ist heute genau so modern, wie vor vielen Jahren. Damit die Schminke aber nicht künstlich wirkt, müssen die Augen mit dunklen Farben betont werden, und sich ganz besonders abzeichnen. Auch falsche Wimpern sind erlaubt und beim Noir-Look gut benutzt werden.

Gut geeignet sind dunkle Lidschatten in verschiedenen Farben. Von Violett bis zu Schwarz und einem tiefen Bordeauxrot ist alles erlaubt. Aufgetragen wird der Lidschatten direkt vom Wimpernansatz, bis hin zur Augenbraue. Auch die Wimpern werden mit einem tiefen Schwarz am besten zweimal getuscht. Der Lidstrich sollte exakt und gleichmäßig sein, damit das Auge größer wirkt, und ein perfekter Augenaufschlag das Ergebnis ist.

Der Lippenstift sollte immer in der gleichen Farbe wie der Lidschatten sein. Um die Lippen perfekt zu schminken, wird zuerst ein Lippenkonturenstift benutzt. Dieser darf durchaus ein bis zwei Nuancen dunkler sein als der Lippenstift. Mit einem feinen Pinsel werden die Lippen anschließend mit Farbe ausgefüllt, und der Look der 50er ist perfekt.

Mehr zum Thema