Rissige Lippen

Rissige Lippen - Lippenpflege leicht gemacht

Besonders dünn und empfindlich ist die Haut an den Lippen. Hier kann es schon durch minimale äußere Reize schnell zu kleinen Rissen und wunden Stellen kommen. Aber auch Umweltreize wie UV-Strahlen und kalte Temperaturen können den Lippen ganz schön zusetzen. Daher ist es wichtig, rissige Lippen sofort zu behandeln und nicht darauf zu warten, dass die Haut wieder von alleine heilt.

Rissige Lippen richtig versorgen

Gesichtspflege

Rissige Lippen sind häufig auch sehr trocken. Die Haut hat nicht genügend Feuchtigkeit, wodurch sie rasch austrocknet und sich kleine Risse in den Lippen bilden können. Diese sind oft sehr schmerzhaft und können sich zudem entzünden. Deswegen sollten trockene und rissige Lippen immer mit viel Fett und Feuchtigkeit versorgt werden, um die Haut schön geschmeidig zu halten.

Fettstifte, die zusätzlich etwas Kamille enthalten, eignen sich gut zur Lippenpflege. Dabei sollten diese Pflegestifte aber nicht möglichst dick, sondern besser alle ein bis zwei Stunden nur sehr dünn auf die Lippen aufgetragen werden. Denn nur, wenn die empfindlichen Stellen ab sofort regelmäßig mit Feuchtigkeit und Ölen versorgt werden, kann sie sich schnell wieder regenerieren.

Aber nicht nur fertige Kosmetikprodukte, sondern auch Hausmittel können bei trockenen Lippen helfen. Quark spendet sehr viel Feuchtigkeit, während Honig eine antibakterielle Wirkung hat. Zusätzlich kann Olivenöl helfen, dass die empfindliche Haut nicht nur mit Fetten, sondern auch mit Vitaminen versorgt. Es wirkt sich positiv auf die Zellbildung und das Bindegewebe aus und kann daher auch als Gesichtspflege bei Couperose verwendet werden.

Gegen spröde Lippen vorbeugen

Oft wird die Haut durch ganz besondere Reize strapaziert. Im Winter sind das überwiegend starke Minusgrade und ein kalter Wind, während im Sommer die UV-Strahlung zu Reizungen führen kann. Deswegen sollten die Lippen das ganze Jahr gut gepflegt werden, damit die haut zu jedem Zeitpunkt mit allen wichtigen Pflegestoffen versorgt ist. Ein UV-Schutz kann übrigens auch im Winter noch sinnvoll sein, auch wenn die Sonne dann nicht mehr so stark scheint.

Eine gute Lippenpflege ist genau so wichtig, wie eine perfekte Gesichtspflege. Würden die Lippen immer nur zu bestimmten Anlässen oder im Winter gepflegt, dann kommt es sehr schnell zu einem Mangel, den die haut ohne pflegende Stoffe nicht mehr selbst ausgleichen kann. Es fehlen ihr nicht nur Vitamine und andere grundlegende Stoffe, sondern auch Fette und Feuchtigkeit.

Da die haut an den Lippen sehr dünn ist, trocknet sie auch sehr schnell aus. Das ist auch oft der Fall, wenn es draußen kälter wird, und die warme Heizungsluft die Haut austrocknet. Diese dauerhafte und trockene Wärme entzieht der Haut schnell Feuchtigkeit, die nur über das entsprechende Kosmetikprodukt wieder zugeführt werden kann.

Durchblutung der Lippen fördern

Genau wie eine Gesichtsmassage die Durchblutung der Haut fördert kann auch eine Massage der Lippen für eine erhöhte Durchblutung sorgen, die sich gleichzeitig auf die Haut auswirkt. Dazu werden nicht viele Dinge benötigt, denn diese Massage kann sehr einfach mit einer kleinen und sehr weichen Zahnbürste gemacht werden, Kleine kreisende Bewegungen über den geschlossenen Mund sorgen für eine schöne Lippenfarbe, fördern die Durchblutung und sorgen dafür, dass die Lippen sich wieder schön weich anfühlen.

Danach wird einfacher Honig dünn auf die Lippen gestrichen, um den positiven Effekt zu unterstreichen. Honig wirkt wie ein leichtes Antibiotikum, und kann bei der Wundheilung gute Dienste leisten. Zudem enthält Honig viele pflegende Stoffe und versorgt die Haut auch mit Vitaminen. Hier stehen Vitamin A und Vitamin E an erster Stelle.

Auch Granatapfel Gesichtspflege kann helfen, rissige Lippen zu behandeln. Granatapfel enthält viele Vitalstoffe und gilt zudem als ein hautstraffendes Mittel. Es spendet der haut viel Feuchtigkeit, die in den Zellen rasch gespeichert werden kann. Granatapfel wirkt sich positiv auf die Stoffwechselvorgänge der Haut aus, und kann daher auch zur Lippenpflege genommen werden.

Eine ausgewogene Ernährung

Natürlich kann die Haut nicht nur von außen durch verschiedene Kosmetikprodukte gepflegt werden, sondern auch von innen heraus durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Zudem ist es wichtig, dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen, denn durch einen Flüssigkeitsmangel trocknet die Haut noch schneller aus.

Möglichst viel frisches Obst und Gemüse, sowie Milch und Milchprodukte sind gesund für ein gutes Hautbild. Möglichst wenige Fertiggerichte und Konserven, denn die Haut kann Vitamine und Vitalstoffe in erster Linie über frische Zutaten aufnehmen. Die Frage, was hilft gegen rissige Lippen, lässt sich also nicht pauschal für jeden Betroffenen beantworten. Es kommt immer auf den eigenen Hauttyp an, die Art der Hautpflege und auch die Ernährung spielen bei einem gesunden Hautbild eine wichtige Rolle.

Natürlich ist es bei der Lippenpflege auch wichtig, dass die Lippen am Abend wieder richtig abgeschminkt werden. Dabei sollte eine milde Reinigungsmilch verwendet werden, die auch Farbrückstände in den kleinen Lippenfältchen gründlich entfernt. Auf keinen Fall dürfen die Lippen danach abgerubbelt werden, denn nur durch ein leichtes Tupfen wird die Haut nicht zusätzlich gereizt.

Hat sich Haut der Lippen wieder regeneriert, dann ist es wichtig, die Lippenpflege fortzusetzen, damit der Zellspeicher der Haut durchgehend mit Feuchtigkeit versorgt wird und die Haut immer schon weich und elastisch bleibt.

Mehr zum Thema