Passendes Make Up

Das passende Make Up zum Hautton finden

Passendes Make Up zu finden, ist keine Zauberei, wenn Sie wissen, worauf es ankommt. Ein professionelles Make Up ist auch in den eigenen vier Wänden gezaubert. Spielen Sie die Verwandlungskünstlerin und finden Sie passendes Make Up für Ihre Ansprüche. Make Up Styling ist für viele Frauen ein absolutes Muss. Es gibt zahlreiche Ladys, die ungeschminkt nicht mal das Haus verlassen würden, anderen reicht ein dezentes Augen Make Up.

Zu beachten gilt es, dass ein perfektes Make Up nicht zuletzt einem guten Make Up Entferner geschuldet ist, denn Voraussetzung für ein tolles, strahlendes Äußeres ist ein gereinigtes Gesicht.

Die eigenen Persönlichkeit zählt

Make Up

Passendes Make Up hat es immer zum Ziel, die eigenen Vorzüge zu betonen und kleine Makel zu verdecken. Oder diesen Makeln einen solchen Ausdruck zu verleihen, dass sie zum eigenen Erkennungszeichen werden. Beginnend bei der Gesichtsform über den Hautton bis hin zur Frisur sind diverse Kleinigkeiten zu beachten, um das individuell passende Make-up zu kreieren. Eine Farbberatung für Make Up ist sehr empfehlenswert für jene, die es ganz genau wissen wollen. Grundsätzlich unterscheidet man vier Gesichtsformen: Beim ovalen Gesicht ist die breiteste Stelle die der Wangenknochen, die sich etwa in der Mitte des Gesichts befinden. Das Oval zeigt sich zum Kinn hin etwas länger als zur Stirn. Da diese Gesichtsform insgesamt ausgeglichen wirkt, gilt sie als Ideal. Weder zu klein noch zu groß wirkt der Augenabstand, die Nase zeigt sich proportional passend, der Mund ist schön konturiert.

Passendes Make Up
1/1

Um ein feines Make-up zu erlangen, sind flüssige Foundations eine gute Lösung.

Wenn die Stirn breit ausfällt und das Gesicht zum Kinn hin spitzer zugeht, ist die Gesichtsform dreieckig. Ein breiter Haaransatz und höher liegende Wangenknochen zeichnen diesen Gesichtstyp. Das entstehende optische Ungleichgewicht wird mit Make-up gelöst, das das Gesicht weicher und runter macht. Viereckige Gesichtsformen wirken oft markant. Ein fast gerade verlaufender Haaransatz und nahezu gerade heruntergehende Seitenpartien machen viereckige Gesichtsformen aus. Ein voller Mund und große Augen sind typisch für solche Gesichter und gleichzeitig die Vorteile, die passendes Make Up hervorzuheben weiß. Tief angesetztes Rouge sorgt dafür, dass die großen Flächen unterbrochen und aufgelockert werden. Runde Gesichter sind insbesondere an der Partie der Wangenknochen zu erkennen, die breiter wirken als bei ovalen oder viereckigen Gesichtern. Diese Gesichtsform ist keinesfalls zu unterschätzen, denn mit Make-up kann strukturiert werden. Eyeliner empfiehlt sich für die Augen bei runden Gesichtern mehr als Lidschatten und der Mund wird idealerweise in eine definierte Form geschminkt.

Hautton als zweites Kriterium

Neben der Gesichtsform zählt der Hautton als relevanter Faktor für das passende Make-up. In Mitteleuropa sind gelbliche und rötliche Hautfarben vorherrschend, wobei die meisten Frauen eine gelblich-beige Haut haben. Mit einem gelblichen Unterton versetzt, wirkt diese Haut, wenn sie besonders hell ausfällt, fast wie Elfenbein. Dunkle Haut, die gelblich getönt ist, wirkt oft oliv-braun. Und dazwischen liegen schier unendlich viele Nuancen. Für diese Hauttypen sind geeignete Farben sand, hellbeige oder auch gold. Rote Hauttönungen sind oft sehr sensibel. Helle Hauttypen wirken blass, ihre Haut nahezu wie Porzellan, fast durchschimmernd. Dunkle oder gebräunte rote Hautfarbe wirkt eher kupfern. Apricot, beigerose oder kupfer sind Farbnuancen, die für rötliche Hauttypen ideal geeignet sind. Kommen Sommersprossen dazwischen, können diese die Gesichtsfarbe einerseits sehr unruhig wirken lassen, wogegen ein sehr gut deckendes Make Up hilft. Alternativ schminkt man sich zart und lässt die Sommersprossen als individuelles Markenzeichen stehen.

Eine schier unendliche Auswahl an verschiedenen Make-ups, darunter Foundations, Puder, Grundierungen oder Bases, erlaubt ungeahnte Möglichkeiten. Um ein feines Make-up zu erlangen, sind stark pigmentierte, flüssige Foundations eine gute Lösung. Ebenfalls stark deckend, aber schwer zu verarbeiten ist Kompakt-Make-up. Farben, die in den natürlichen Hautton übergehen, ohne dass sie sich abheben, sind die ideale Wahl. Bei Tageslicht sollte dafür das Make-up im Gesicht getestet werden. Weniger hilfreich ist die Methode, Make-up an der Hand zu testen, denn die Haut ist dort oft ganz anders gestaltet als im Gesicht.

Mehr zum Thema