Make Up: Lidschatten

Lidschatten ist nicht gleich Lidschatten

Zu einem gelungenen Make Up jeder Frau gehört der Lidschatten. Ein Make Up mit Lidschatten ist dabei viel mehr als einfaches dekoratives Make Up. Mit der richtigen Schminktechnik und den geeigneten Utensilien kann man schnell und einfach kleine Makel an den Augen vorübergehend mit Lidschatten ausmerzen, Zumindest so lange, bis man sich wieder abschminken muss.

Make Up

Bei Lidschatten gibt es in der Qualität große Unterschiede. Lidschatten ist eben doch nicht gleich Lidschatten. Hier gilt in der Regel fast immer, dass Qualität auch seinen Preis hat. Zumindest bei professionellen Produkten aus der Parfümerie oder der Parfümerieabteilung der großen Kaufhäuser. Wer mehr als 15,00 Euro für eine einzige Lidschattenfarbe ausgibt, der darf für sein Geld auch einiges erwarten.

Lidschatten
1/1

Bei Lidschatten gibt es in der Qualität große Unterschiede.

Zwischen den Lidschatten aus der Drogerie und jenen hochpreisigen Markenprodukten aus der Parfümerie gibt es tatsächlich fast immer große Unterschiede. Das heißt aber noch lange nicht, dass vergleichsweise billige Lidschatten wie zum Beispiel jene von P2 Make Up und mittelpreisige Artikel wie von Maybelline Jade Make Up schlecht sind. Diese Lidschatten sind einfach nicht so hoch pigmentiert und geben daher beim Schminkvorgang relativ wenig Farbe bei einem einmaligen Auftragen ab. Zudem halten sich die Pigmente von einfachen Lidschatten oft nur ein paar Stunden auf den Augenlidern. Man muss sich daher einige Male am Tag nachschminken.

Guter Lidschatten hat seinen Preis

Wer bei seinem täglichen Schminkritual großen Wert auf deckendes Make Up legt, der sollte sich vielleicht überlegen, etwas mehr Geld in seine Lidschatten zu investieren. Ein hochpigmentierter Lidschatten gibt schon beim ersten Auftragen viel Farbe ab. Bei dunklen und intensiven Farbnuancen sollte man daher zunächst etwas sparsamer vorgehen. Das Schöne an qualitativ hochwertigem Lidschatten ist, dass es die meisten Farben auch in matten Nuancen oder nur mit leichtem Glanz gibt. Artikel aus der Drogerie sind leider zu oft mit silbernen Glitzerpartikeln gestreckt und werben dabei sogar noch mit dem tollen Glanz. Wer sich jedoch viel und gerne schminkt und dabei nicht gleich aussehen möchte, als ginge er zu einer Silvester-Gala, der sollte auf zu viele Glitzerpartikel-Produkte lieber verzichten.

Ein qualitativ guter Lidschatten allein ist aber noch kein Garant für ein gelungenes Augen-Make-Up. Noch bevor man das Produkt aufträgt, sollte man eine spezielle Lidschatten-Base als Grundierung verwenden. Eine solche Base glättet kleine Fältchen und sorgt für eine optimale Haltbarkeit des Lidschattens. Im besten Fall setzen sich einzelne Farbpigmente auch nach 10 Stunden noch nicht als unschöner Strich in der Lidfalte ab.

Neben einer guten Base sollte jede Frau auch gutes Geld in vernünftige Make Up Pinsel investieren. Wenn ein Look einfach nicht gelingen will liegt dies auch oft an den falschen oder billigen Pinseln. Es gibt so viele Arten von reinen Lidschattenpinseln in allen Größen und Formen wie es sich viele Frauen gar nicht vorstellen können. Wer zum Beispiel einen 20er Jahre Make Up Look schminken möchte, der benötigt gute Verblendungspinsel. Diese sollte möglichst nicht haaren, die Farbe im Pinsel festhalten und nicht unter die Augenlider und Wangen verkleckern. Nur allein gute Produkte machen jedoch noch nicht glücklich. Es ist das Zusammenspiel von Farbe, Pinseln und ein wenig Übung, die ein gutes Augen-Make-Up mit Lidschatten ausmachen.

Mehr zum Thema