Handpflege

Schöne Hände mit der richtigen Hand- und Nagelpflege

Schöne Hände und schöne Fingernägel kommen nicht von alleine. Die Hände sind ständig in Bewegung und werden den ganzen Tag über mehr oder weniger beansprucht. Durch äußere Einflüsse können daher gerade die Hände unschön aussehen, und benötigen dann eine intensive und reichhaltige Handpflege.

Gepflegte Hände und schöne Fingernägel

Nagelpflege

Damit die Hände immer gut gepflegt sind und die Haut gesund bleibt, sollte ihr ausreichend Fett und Feuchtigkeit zugeführt werden. Denn nur so kann das Hautbild stabil bleiben, und der täglichen Beanspruchung standhalten.

Handpflege
1/1

Schöne Hände und schöne Fingernägel kommen nicht von alleine.

Für die Handpflege gibt es aber weitaus mehr Pflegeprodukte als normale Handcremes. Spezielle Handbäder, Intensivlotionen und erholende Kräuterkuren sorgen dafür, dass gesunde Haut gesund bleibt, und stark beanspruchte oder strapazierte und kranke Haut sich wieder erholen kann.

Das Gleiche gilt auch für die Fingernägel. Brüchige Fingernägel oder eine eingerissene Nagelhaut können sehr schnell zu einem ernsthaften Problem werden. Deswegen reicht es meistens nicht aus, wenn die Fingernägel nur durch eine normale Handcreme mit gepflegt werden. Spezielle Nagelpflegeprodukte können sowohl vorbeugend, aber auch noch bei akuten Problemnägeln helfen und sind leicht anzuwenden.

Reichhaltige Pflege der Hände

Eine reichhaltige Hand und Nagelpflege gelingt am besten mit einem Handbad. Fertige Bäder gibt es im Handel zu kaufen oder man macht sich ein Handbad ganz einfach selber. Wichtig dabei ist jedoch, dass nicht nur reinigende, sondern auch pflegende Stoffe enthalten sind.

Als Grundlage eignen sich Meersalz und Olivenöl. Dann werden getrocknete Blüten der Ringelblume mit etwas kochendem Wasser übergossen und nach zehn Minuten abgeschöpft. Dazu kommen nun der Honig und das Meersalz.

Das Handbad pflegt und versorgt die Haut, aber auch die Nägel. Für mindestens 20 Minuten sollte das Bad nun wirken können, bevor die Hände anschließend mit einer gut rückfettenden und feuchtigkeitsreichen Lotion eingecremt werden. Danach sollte ein spezielles Nagelöl in die Fingernägel einmassiert werden, wodurch die Handpflege perfekt abgeschlossen wird.

Trockene und rissige Haut an den Händen sollte zusätzlich auch mit einer Fettsalbe behandelt werden. Dazu werden die Hände mehrmals täglich dünn damit eingerieben. Je länger und konsequenter dies gemacht wird, desto länger braucht die Fettsalbe, um in die Haut einzuziehen. Das bedeutet, dass die haut sich wieder mit allen nötigen Stoffen versorgt und den Speicher in den Zellen aufgefüllt hat.

Maniküre für perfekte Nägel

Bei der Maniküre geht es darum, die Nägel perfekt zu schneiden und zu pflegen. Zum Kürzen der Nägel wird am besten eine Nagelfeile verwendet, und die Nägel immer nur in eine Richtung gefeilt. Die Nagelhaut wird nach einem warmen Handbad sanft zurückgeschoben. Erst danach kann leicht überstehende Nagelhaut ganz vorsichtig entfernt werden. Wenn Sie die ganze Nagelpflege selber machen, dann versorgen Sie die Nägel anschließend mit einem speziellen Kalziumnagellack, der die Nägel reichhaltig versorgt und zudem auch gut gegen zu weiche Fingernägel helfen kann.

Werden die Fingernägel auch noch lackiert, dann sollte immer ein Grundlack vor dem eigentlichen Nagellack aufgetragen werden. Dieser schützt die Nägel zum einen vor Verfärbungen durch bunte Lacke, gibt dem Nagel aber auch mehr Kraft und dem Nagellack mehr Halt. Zum Entfernen eignet sich dann ein Nagellack, der möglichst kein Aceton enthält und zusätzlich mit pflegenden Ölen angereichert ist. Nachdem der Lack von den Nägeln entfernt wurde, wird wieder etwas Nagelöl aufgetragen, um brüchigen Nägeln direkt vorzubeugen.

Mehr zum Thema