French Nail

Tolles Nageldesign: Nailart selbst gemacht

Schöne Nägel wie aus dem Nagelstudio können Sie mit einem wenig Geschick und Übung auch selbst herstellen. Dadurch sparen Sie nicht nur Geld, sondern können die Nägel auch ganz nach eigenem Geschmack gestalten und kreativ sein. Für den perfekten Look werden hochwertige Nagelpflegeprodukte angeboten, die den Nagel stärken und ihn damit nicht so schnell brechen lassen. Für die reichhaltige Pflege der Hände und Nägel empfiehlt sich ein wohltuendes Bad aus warmem Öl. Hierfür kann Olivenöl verwendet und beim Baden leicht einmassiert werden.

Anschließend werden die Hände mit einer Feuchtigkeitscreme eingerieben, die gleichzeitig auch die Nägel pflegt. Eine noch reichhaltigere Pflege bietet Nagelpflegeöl, das nach dem Waschen auf den Nagel unter den Nagellack aufgetragen wird.

Nagelpflege

Die Nagelhaut sollte nicht mit einer Nagelschere entfernt, sondern mit einem Nagelhautentferner behandelt und anschließend zurückgeschoben werden. Hierfür empfiehlt sich der Kauf eines Nagelpflegesets für die Maniküre, das nützliche Hilfsmittel enthält. Sehr beliebt bei der Gestaltung von Nägeln ist das French Nail Design, bei dem die Spitze des Fingernagels in einem Farbton hervorgehoben wird. Meist wird dafür die Farbe Weiß verwendet, sodass die natürliche Färbung des Nagels an der Spitze verschönert wird. Ganz nach eigenem Stil können auch andere Farben, wie Pink und Hellblau, für French Nail Nägel verwendet werden. Dieser Style empfiehlt sich nicht nur für die Fingernägel, sondern sieht im Sommer mit Sandalen auch toll an den Nägeln der Füße aus.

French Nail
1/1

French Nails im Ombre-Look.

French Nails mit Nagellack gestalten

Bevor Sie mit dem Lackieren der Nägel beginnen, verwenden Sie eine Feile zum Kürzen von längeren Nägeln. Beim Feilen sollte stets in eine Richtung zur Mitte des Nagels hin gearbeitet werden, da der Nagel ansonsten beschädigt wird. Vermieden werden sollten Feilen aus Metall, da diese die Nägel brechen lassen. Besser sind Sandfeilen oder auch Kristallfeilen für harte Nägel. Das French Nail Design kann sowohl bei rund als auch bei eckig gefeilten Nägeln getragen werden. In der Drogerie und der Parfümerie sind von den Marken spezielle Sets für French Nails erhältlich, die aus mehreren Lacken bestehen. Unter den farbigen Lack wird ein schützender Unterlack aufgetragen, der gegen Verfärbungen hilft und den Lack schützt. Das Produkt sollte gut einziehen, bevor mit dem Lackieren begonnen wird. Um den optimalen Bogen der Nailart French Nails auf der Spitze des Nagels zu erreichen, empfiehlt sich die Verwendung von Schablonen, die leicht aufgeklebt und wieder entfernt werden können.

Als erste Schicht wird für das Nageldesign mit French Nails ein Nagellack in Rosé- oder hellem Perlmutt aufgetragen. Anschließend wird mit einem Weißton oder anderem Nagellack die Spitze des Nagels optisch hervorgehoben. Alle Schichten sollten trocken sein, bevor mit dem nächsten Lack begonnen wird, da die Lacke ansonsten verschmieren. Für länger haltenden Lack tragen Sie zum Schluss einen Überlack auf, der für zusätzlichen Glanz sorgt. Für das Entfernen von Nagellack empfiehlt sich ein Produkt ohne Aceton, das mit einem Kosmetik-Pad aufgetragen und abgewischt wird. Sehr praktisch sind Nagellackentferner mit einem Pumpspender, sodass die Flüssigkeit richtig dosiert wird. Gönnen Sie Ihren Nägeln zwischen dem Entfernen und neuen Auftragen des Lacks eine gute Pflege, sodass die Nägel gesund bleiben.

Mehr zum Thema