Braut Make Up selber machen

Pefektes Make Up für den Hochzeitstag

Am schönsten Tag im Leben, dem Hochzeitstag, soll einfach alles perfekt sein. Damit sich die Braut an diesem Tag aber auch wohlfühlt und vor allen Dingen sie selbst sein kann, muss auch das Braut Make Up stimmen. Deswegen ist er ratsam, das Make-up schon einmal vor diesem besonderen Tag aufzutragen, und dann dem Countdown entspannt entgegenzusehen. Ein Hochzeits Make Up selber machen, ist nämlich gar nicht so schwer, wenn man einige Regeln beachtet.

Die schönste Braut der Welt

Make Up

Das richtige Make-up kann aus jeder Frau die schönste Braut der Welt machen. Dabei gibt es allerdings Einiges, was beachtet werden sollte. Man kann das Braut Make Up selber machen, sollte aber darauf achten, dass es zum Kleid passt und möglichst lange perfekt aussieht. Was wohl am Wichtigsten ist, die Braut muss sich in ihrer Haut wohlfühlen können. Das geht aber nicht mit einem völlig anderem Look, sondern nur dann, wenn die Schminke auch wirklich gefällt und die Braut mit sich und ihrem Aussehen zufrieden ist. Ein extrem Make Up an diesem Tag, nur um extra anders zu sein, wäre also völlig verkehrt.

Braut-Make-Up selber machen
1/1

Das richtige Make-up kann aus jeder Frau die schönste Braut der Welt machen.

Um all das perfekt hinzubekommen, sollte man das Braut Make Up selber machen, und schon vor der Hochzeit testen und ausprobieren. Denn nur so zeigt sich, ob auch wirklich alles so ist, wie es sein soll. Alle nötigen Schminkutensilien wie Rouge, Kajal, Mascara, Puder und Lippenstift sollten parat liegen, wenn der große Tag endlich da ist. Natürlich wird das Make-up erst dann perfekt, wenn die Braut auch eine schöne Frisur hat und so ganz festlich und wunderbar gestylt vor den Altar treten kann. Um Pannen kurz vor der Trauung zu vermeiden, sollten verschiedene Looks ganz einfach ausprobiert werden. Danach ist noch immer ausreichend Zeit, um sich für eine Variante zu entscheiden, und diese dann am Tag der Hochzeit selber zu schminken.

Das Make-up richtig auftragen

Damit das Gesicht nicht glänzt und die Haut nicht fleckig wirkt, sollte das Braut Make Up möglichst im Tageslicht aufgetragen werden. Gut geeignet ist hier ein Platz direkt neben dem Fenster. Das Make-up muss gut mit dem Kleid harmonieren und sollte deswegen nicht zu dunkel werden. Ein dezentes Make Up, das mit etwas Puder kaschiert wird, sorgt für einen glatten und ebenmäßigen Teint. So wird auch verhindert, dass das Gesicht durch die Aufregung und die Hitze schon nach ein paar Stunden glänzt.

Die Wangenfarbe sollte nach Möglichkeit gut mit der Lippenfarbe harmonieren und die gleichen Töne enthalten. Ein dick aufgetragenes Make Up und rote Lippen sind jedoch zu viel. Der Kontrast zwischen Brautkleid und der Schminke sollte möglichst gering sein. Gut geeignet hingegen sind zarte Rottöne oder ein etwas kräftigeres Rosé. Auch Brauntöne können als Braut Make Up aufgetragen werden, wenn sie sich nicht farblich mit dem Hochzeitskleid stechen. Darüber darf gerne noch etwas Lipgloss aufgetragen werden.

Besonders wichtig sind die Augen, die bei der Braut unbedingt strahlen sollten. Ein klarer Lidstrich und passender Lidschatten sorgen für einen klaren und offenen Blick. Möchte man das Braut Make Up selber machen, dann sollte man darauf ganz besonders achten. Zu braunen Augen passen goldene Töne sehr schön, die durch schwungvoll getuschte Wimpern zusätzlich betont werden. Da es bei Hochzeiten oft auch sehr sentimental wird, kann ein spezielles wasserfestes Make-up nützlich sein. So können Sie sicher sein, dass weder der Eyeliner noch die Schminke verlaufen, während Sie sich das Jawort geben.

Mehr zum Thema