Teint

Ein schöner strahlender Teint durch die richtige Pflege

Ein schöner frischer Teint gehört vor allem für Frauen zu den wichtigsten Schönheitsgeheimnissen. Eine gesunde Gesichtshaut lässt Menschen gleich viel strahlender und frischer wirken, als ein Teint, der schlaff und trocken oder mit Pickeln übersät ist. Während im jugendlichen Alter der Teint meist unter Hautunreinheiten wie Akne neigt, wird die Haut mit zunehmendem Alter immer schlaffer und trockener. Deshalb muss eine Gesichtspflege ab 25 Jahren anders aussehen als eine Gesichtspflege ab 30 oder 50 Jahren.

Welche Gesichtspflege für welchen Hauttyp

Gesichtspflege

Zunächst einmal ist wichtig, zu welchem Hauttyp jemand gehört. Eine normale Haut, die weder zu trocken noch zu fettig ist und auch nicht zu Hautunreinheiten neigt, braucht wenig Pflege, damit ein frischer Teint erhalten bleibt. Waschen mit einer milden Waschlotion, etwas Schutzcreme bei Wind oder Wetter und eine gute Sonnencreme zum Sonnenbaden reicht völlig aus. Trockene Haut benötigt da wesentlich mehr Pflege. Sie braucht viel Feuchtigkeit, damit sie nicht spannt, juckt oder brennt. Statt häufigen Waschens mit Wasser eine Reinigungsmilch zu verwenden, ist der erste Schritt. Eine gute Feuchtigkeitscreme hilft, die Haut mit Flüssigkeit von außen zu versorgen. Bei fettiger Haut scheint der Teint zu glänzen und zeigt Pickel und andere Hautunreinheiten. Auch hier ist mit zu häufiges Waschen nicht günstig, da dadurch die Talgdrüsen zu vermehrter Fettproduktion angeregt werden. Ein regelmäßiges Peeling entfernt die unschönen Hautstellen und sorgt für einen schönen Teint.

Ein schöner Teint benötigt die entsprechenden Kosmetika. Bei der Wahl der Hautpflegemittel sollten zunächst die Produkte im Vordergrund stehen, die speziell für den individuellen Hauttyp angeboten werden. Nicht alle Gesichtspflege Produkte sind für jeden Menschen gleichermaßen geeignet. Viele Anwender leiden unter den unterschiedlichsten Unverträglichkeiten. Manche vertragen keinerlei Duftstoffe, andere reagieren gereizt auf Farb- oder Konservierungsstoffe. In diesen Fällen sollte nur eine farbstoff- und parfümfreie Gesichtspflege verwendet werden. Auch auf Alkohol oder Parabene reagieren manche Hauttypen mit Pickeln oder Ausschlägen. Menschen mit sensibler Haut sollten neue Produkte immer erst vorsichtig austesten, bevor sie eine ganze Packung davon kaufen. Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe, die auf jedem Kosmetikartikel angegeben sein muss, erleichtert die Auswahl.

Gesichtspflege bei speziellen Problemen

Schwierig ist die Gesichtspflege bei Hauterkrankungen. Die Gesichtshaut sieht schuppig und grobporig aus, Entzündungen und Ausschläge machen den Betroffenen zu schaffen. Falsch wäre es hier, einfach ein abdeckendes Make Up aufzulegen, um die unschönen Stellen zu verbergen. Die richtige Pflege ist gerade bei Hautproblemen besonders wichtig. Für eine Gesichtspflege bei Neurodermitis oder Schuppenflechte sind mittlerweile zahlreiche medizinische Pflegemittel auf dem Markt, die die Haut beruhigen und heilen. Der Hautarzt wird in diesen Fällen zu speziellen Mitteln raten, die die eigentliche Behandlung unterstützen. Auf keinen Fall sollten Betroffene Gesichtspflegemittel verwenden, die Parfüm oder andere reizende Stoffe enthalten. Die Hautprobleme würden sich dadurch nur noch verschärfen.

Junge Haut braucht eine andere Pflege als alte Haut. Deshalb ist es ratsam, für die Gesichtspflege spezielle Produktlinien zu verwenden, die die spezifischen Probleme des Hautalters berücksichtigen. Ältere Haut neigt dazu, sehr trocken und faltig zu werden. Ihr muss deshalb viel Feuchtigkeit zugeführt werden, dann glätten sich auch die Fältchen und der Teint wird wieder glatt und schön. Fast alle großen Kosmetikfirmen haben spezielle Produkte für die Anti Aging Gesichtspflege im Angebot. Sie erhöhen die Hautfeuchtigkeit und versorgen sie auch mit Vitaminen und Mineralien. Bei einer Mineralien- oder Vitaminunterversorgung ist eine Kur mit Vitamin C Gesichtspflege oder eine Mineralien Gesichtspflege eine gute Möglichkeit, die Mängel auszugleichen.

Ein perfekter Teint durch richtige Ernährung

Die beste Gesichtspflege ist eine abwechslungsreiche Ernährung, die nicht nur die Haut, sondern den ganzen Körper mit den notwendigen Nährstoffen versorgt. Von außen durch eine Gesichtspflege Creme zugeführte Vitamine und Mineralien können Mängel zwar etwas ausgleichen, eine gute Versorgung erfolgt aber in erster Linie durch die Nahrung. Eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung beugt Mängeln vor und lässt Probleme gar nicht erst entstehen. Natürlich sollten Lebensmittel, die der Körper nicht verträgt, nicht auf dem Speiseplan stehen. Ausschläge im Gesicht können sonst die Folge sein. Viele Genussgifte wie Tabak, Alkohol und Zucker greifen die Haut an. Sie sollten so weit es geht vermieden werden.

Ein ganz wichtiger Punkt ist die Aufnahme von Flüssigkeit. Viel Trinken sorgt nicht nur für einen gesunden Körper, sondern auch für einen schönen Teint. Durch die Flüssigkeit werden Fältchen ausgeglichen und Schadstoffe schneller abgeführt, die Haut wirkt jünger und gleichmäßiger. Vor allem Wasser ist für die Flüssigkeitszufuhr besonders gut geeignet. Gerade Mineralwasser enthält viele Mineralien, die für eine gute Hautgesundheit unverzichtbar sind. Zwei Liter Wasser am Tag können den Teint spürbar verbessern.

Gesunde Lebensführung und ein guter Hautschutz

Als Fazit kann festgehalten werden, dass durch einen gesunden Lebenswandel, eine ausgewogene Ernährung und einen umfassenden Hautschutz ein perfekter Teint erreicht werden kann. Neben der Nahrung ist ausreichend Schlaf und wenig Stress für die Hautgesundheit sehr wichtig. Wenn dann noch bei Sonne ein schützender Sonnenschutz und bei Wind und Wetter eine gute Hautcreme gerade im Gesicht aufgetragen wird, muss ein strahlender Teint kein Wunschtraum bleiben.

Mehr zum Thema