Silikonfreie Shampoos

Schönes Haar durch silikonfreie Shampoos

Silikonfreie Shampoos dienen in erster Linie der Kräftigung der Haare, denn sie reinigen sanft und die unterschiedlichen Pflegesubstanzen können tief in die Haarstruktur eindringen. Wer sich Silikone einmal näher anschaut, stellt fest, dass diese chemische Substanz ihre Verwendung als Dichtmittel oder zur Brustvergrößerung gefunden hat. Doch was macht ein Abdichtungsmittel im Haarshampoo? Es sorgt für Glanz und versiegelt poröse Haare, gibt Volumen und die Haarpracht wirkt scheinbar frisch und duftig. Auf den ersten Blick hört sich das gut an, doch in ein versiegeltes Haar kann weder etwas eindringen, noch etwas ausgeschieden werden, denn das Haar ist vom Silikon fest ummantelt.

Sie können noch so qualitativ hochwertige Packungen und Kuren verwenden, es kommt nichts durch und Ihr Haar kann auch keine Feuchtigkeit abgeben.

Richtige Haarpflege auf gesunder Basis

Haarpflege

Silikonfreie Shampoos sind auf dem Vormarsch, denn sie stärken die Haare dadurch, dass Pflegezusätze in das einzelne Haar eindringen können. Spezielle Kuren können bei einem Shampoo ohne Silikon ebenfalls ihre volle Wirkungskraft entfalten. Wer lange Haare hat, sollte ganz besonders auf ein Haarshampoo ohne Silikon achten, denn bei jeder Haarwäsche legt sich ein erneuter Film um die Haare, bis diese schwer und mit einer dicken Schicht des chemischen Materials versehen sind. Es mag sein, dass die Haare von außen gesund und kräftig aussehen, aber die Struktur leidet auf Dauer und brüchige Haare können genauso die Folge sein, wie Haarverlust. Denn die Haare können irgendwann die Last nicht mehr tragen, je länger Ihre Haare sind, umso schneller geht dieser Prozess vonstatten. Bei Kurzhaarfrisuren ist das Problem nicht ganz so ausgeprägt.

Silikonfreie Shampoos
1/1

Kaum ein Hersteller schreibt in seine Liste enthaltener Inhaltsstoffe, dass Silikone drin sind.

Ist eine Umstellung einfach möglich?

Wer lange Zeit Haarpflegeprodukte mit Silikon verwendet hat, muss sich bei einer Umstellung auf silikonfreie Shampoos etwas gedulden oder die Hilfe eines Frisörs in Anspruch nehmen. Es dauert bis zu mehreren Wochen, bis die Substanz aus den Haaren vollständig abgebaut ist. Ein weiterer positiver Effekt beim Haarshampoo ohne Silikon ist der, dass beim Färben die Haarfarbe besser anhaftet und eine Dauerwelle besser hält. Rote Haare sind bei der Verwendung eines silikonfreien Shampoos tatsächlich rot und nicht orange. Ein Shampoo ohne Silikone ist absolut lohnenswert, denn den Haaren geht es sichtbar besser. Übrigens können Ihre Haare in der ersten Zeit nach der Umstellung brüchig und spröde aussehen, das gibt sich jedoch relativ schnell wieder.

Ein genauer Blick auf die Inhaltsstoffe ist lohnenswert

Kein Kosmetikhersteller preist sein Produkt als silikonhaltig an. Achten Sie daher in den Inhaltsangaben auf Endungen wie etwa cone, conol oder oxane. Diese Wortendungen könnten ein Hinweis darauf sein, dass es sich nicht um silikonfreie Shampoos handelt. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um eine Orientierung, denn auch andere Zusatzstoffe können diese Endungen tragen. Einige Hersteller haben mittlerweile den Zusatz, dass es sich um ein silikonfreies Produkt handelt, bereits werbewirksam auf der Vorderseite platziert.

Mehr zum Thema