Schöne Haut von innen

Hautpflege von innen

Hautpflege von innen beginnt mit einem guten Körpergefühl, denn die Haut ist ein Spiegel unserer Seele und warnt uns vor nicht nur Mangelerscheinungen und Allergien, sondern auch vor zu viel Belastung und Stress. Mit genügend Schlaf und Flüssigkeit, einer gesunden Ernährung und ausreichend Ausgleich zum stressigen Berufsleben kann man auch ohne teure Kosmetikprodukte schon viel für die Gesundheit und das schöne Aussehen der Haut tun. Mit nur wenig Zeitaufwand und geringen finanziellen Mitteln kann man die Haut im Alltag pflegen und somit für ein strahlendes Auftreten sorgen.

Seelischer Stress schadet der Haut

Hautpflege

Einige Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis oder Urtikaria, im Volksmund auch Nesselsucht genannt, werden durch Stress verursacht oder durch psychische Belastungen zumindest deutlich verschlimmert. Die akuten Folgen sind in Belastungs- und Drucksituationen dann meist trockene oder rissige Haut, Ausschläge, Juckreiz oder Schuppenflechten. Schöne Haut von innen sieht anders aus. Den Betroffenen bleibt häufig nichts anderes übrig, als diese Situationen durchzustehen, wobei durch Hautspannungen oder lästiges Jucken ausgelöste Schlaflosigkeit, Gereiztheit und Nervosität zu weiterem Stress und Leistungsminderung führt, der Betroffene gerät nach und nach in einen Teufelskreis, der nur noch schwer zu durchbrechen ist. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, nach einem anstrengenden Arbeitstag oder einem fordernden Tag für ausreichend Entspannung zu sorgen. Eine wechselwarme Dusche oder ein Bad mit Buttermilch oder anderen Badezusätzen sorgen nicht nur für eine zarte, von außen gepflegte Haut, sondern auch für mentale Entspannung und Ausgeglichenheit. In besonders schwerwiegenden Fällen können vom Hautarzt verordnete, Dermatologische Hautpflegeprodukte für Linderung der Beschwerden sorgen. Für viele ist auch ein Spaziergang in der Natur oder das Auspowern beim Sport eine Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen. Definitiv ist auch frische Luft, Sonnenlicht und Schwitzen gut für die Haut, vorausgesetzt man sorgt für den richtigen Sonnenschutz und ausreichend Flüssigkeitszufuhr, am besten durch Mineralwasser oder Fruchtsaftschorlen.

Schöne Haut von innen durch Haushaltstipps für schöne Haut

300 Milliliter Buttermilch im Badewasser sorgen für eine glatte Haut und versorgen diese zudem mit Kalzium. Eine kostengünstige und naturbelassene Gesichtsmaske kann man sich mit 3 Esslöffeln Quark, einem Esslöffel Honig und einem Schuss Olivenöl selbst anmischen. Wer diese Maske nur fünfzehn Minuten einwirken lässt, hat im Anschluss eine glatte und geschmeidige Haut, die wieder optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist. Diese Maske ist sowohl eine perfekte Hautpflege im Sommer wie im Winter. Gegen eine trockene Kopfhaut, die besonders bei trockener Luft stark jucken und schuppen kann, helfen Spülungen mit verschiedenen Kräutertees, die einfach aufgekocht werden und nach dem Abkühlen in die Kopfhaut einmassiert werden. Ein mal pro Woche kann man nach dem Duschen statt Bodylotion auch einfach Oliven- oder Sonnenblumenöl zum Einreiben verwenden, dieses pflegt besonders schonend und wird in aller Regel auch von Allergikern vertragen und ist die richtige Hautpflege für empfindliche Haut und Mischhaut. Auch ausreichend Schlaf ist wichtig für die Haut, denn wer zu wenig schläft, sieht müde aus. Am besten schläft es sich in einem etwas kühleren Raum bei etwa 18 Grad, denn dann schwitzt man nicht so stark. Wer Einschlafprobleme hat, kann sich mit einem Baldrian-Tee, getrunken etwa eine Stunde vor dem zu-Bett-gehen, selbst müde machen und für einen entspannten Schlaf sorgen.

Natürliche Stoffe und ausreichend Stressausgleich

Bei der Hautpflege, vor allem von empfindlicher und zu Allergien neigender Haut, ist es wichtig, auf künstliche Zusätze, wie Farb- oder Konservierungsstoffe bzw. Parfüme, zu verzichten und statt dessen lieber auf handelsübliche Lebensmittel zurückzugreifen. Diese sind nicht nur gut für die Haut und günstig, sondern auch sehr gut verträglich. Auch ein Ausgleich zum Alltagsstress ist wichtig, denn immer mehr Menschen leiden an psychosomatischen Hauterkrankungen, wie aktuelle Studien immer wieder aufs Neue beweisen. Schöne Haut von innen ist also kein Kunststück, sondern hängt lediglich von einer gesunden Lebensweise ab.

Mehr zum Thema