Omega 3 Haare

Gesundes, kräftiges Haar durch Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 ist für Haare ein wahres Lebenselixier. Es handelt sich dabei um mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche der Körper nicht selbst produzieren kann, deswegen müssen sie in einem richtigen Maß über die Ernährung zugeführt werden.

Ein Mangel an den Fettsäuren äußert sich unter anderem in strähnigem und glanzlosem Haar. Wahre Schönheit kommt von innen, dieser Spruch beinhaltet viel Wahrheit, denn kein noch so kostspieliges Pflegeprodukt ist in der Lage, einen Mangel der Ernährung auszugleichen. Alltägliche Belastungen und die erhöhten Anforderungen spiegeln sich am deutlichsten im Erscheinungsbild von Haut und Haaren wieder.

Omega 3 ist nicht nur für die Haare enorm wichtig, die Wirksamkeit bezieht sich auf den ganzen Organismus, einschließlich des Stoffwechsels eines menschlichen Körpers. Beispielsweise ist dünner werdendes Haar ein Hauptsymptom für einen Vitamin D Mangel. Dieses wichtige Vitamin wird vom Körper mittels Omega 3 Fettsäuren und dem Sonnenlicht hergestellt. Sind nicht genügend Fettsäuren da, wird es mit der Produktion schwierig und aus den ehemals prächtigen Locken werden dünne, kraftlose Strähnen.

Worin verstecken sich Omega 3 Fettsäuren?

Haarpflege

Die meisten Menschen denken bei Omega 3 Fettsäuren an Fisch, dabei sind die wertvollen Stoffe auch in unterschiedlichen Ölen enthalten. Wenn Sie also beispielsweise Ihren Salat mit Rapsöl oder Leinöl verfeinern, tun Sie Ihrem Haar Gutes. Die empfohlene Menge an Omega 3 für Haare liegt bei etwa 0,3 Gramm pro Tag. In Tofu, Mandeln oder in Nüssen finden sich ebenfalls Omega 3 Fettsäuren, sodass es keine Probleme geben dürfte, diesen geringen Wert zu erreichen.

Eine gesunde Lebensweise zeigt sich relativ schnell an den Haaren. So gesehen, ist eine gesunde Ernährung eine tatsächliche und wirksame Bio Haarpflege. Denn wenn die Haare die von außen zugeführten Wirkstoffe überhaupt nicht aufnehmen können, kann kein positiver Effekt daraus hervorgehen. Omega 3 ist für Haare generell von einem hohen Nutzwert, einerlei, welche Shampoos verwendet werden.

100.000 Haare wollen gut versorgt sein

Nach spätestens sechs Jahren fällt ein Haar aus und macht Platz für ein Neues. Kräftige, gesunde Haare haben einen festen Halt in der Kopfhaut und sind Belastungen gewachsen, ohne dass sie gleich ausfallen. Dazu benötigt der Körper verschiedene Elemente, wie Vitamine und Proteine. Leider ist der Körper nicht mit einem Speicher ausgestattet, sondern diese wichtigen Stoffe und Spurenelemente müssen täglich aufs Neue mit der Nahrung zugeführt werden. Alleine die Haarwurzelzellen gehören zu den aktivsten Zellen im Organismus. Für all diese Aufgaben ist Omega 3 erforderlich.

Eine gesunde Kopfhaut bringt starke und kräftige Haare hervor. Selbst ein genetisch bedingter Haarausfall kann durch eine ausreichende Aufnahme gesunder Grundnahrungsmittel verzögert oder verlangsamt werden. Vielleicht tragen Sie gerne Haarschmuck? Das ist für die Haarpracht eine weitere Belastung, egal ob Sie nun lange Haare haben oder von einer Haarverdichtung träumen. Omega 3 ist für Haare die Basis, um mit allen modischen Trends mithalten zu können, ohne Schaden zu erleiden. Geben Sie Ihrem Haar, was es braucht, mit Omega 3 Fettsäuren und einer ausgewogenen Ernährung. Damit Ihre Haarbürste nach der Arbeit weiterhin nur 70 - 100 lose Haare fassen muss, das ist die normale Anzahl an Haaren, die der Mensch täglich lassen muss.