Olivenöl Hautpflege

Natürliche Hautpflege mit Olivenöl

Schon in der Antike galt Olivenöl als Heilmittel. Äußerlich wurde es gegen verschiedene Hautkrankheiten angewendet, innerlich sollte es entzündungshemmend wirken. Aber nicht nur als Heilmittel, sondern auch als Schönheitsmittel war das Öl neben der Eselsmilch sehr beliebt. Olivenöl zur Hautpflege ist vielseitig einsetzbar. Denn nicht nur pur, sondern auch als Peeling, Massageöl, in Cremes oder als Mittel zur Haarpflege ist das Öl bestens geeignet.

Wirksam gegen trockene Haut

Hautpflege

Trockene Haut benötigt nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Fett. Olivenöl ist ein reines Naturprodukt und daher bestens als Hautpflegeprodukt geeignet. Neben wichtigen Mineralien wie Kalzium, Phosphor, Magnesium und Kalium, enthält es auch Spurenelemente wie Eisen. Es ist reich an Vitamin A und Vitamin E und enthält durchschnittlich zwischen 50 und 80% ungesättigte Fettsäuren. All das macht das Olivenöl zu einem wirksamen und natürlichen Pflegemittel.

Olivenöl-Hautpflege
1/1

Bei trockener und schuppiger Haut kann die Hautpflege mit Olivenöl gleich zweifach helfen.

Olivenöl zur Hautpflege kann das Hautbild binnen kurzer Zeit verbessern, und so aus trockener oder schuppiger Haut wieder eine schöne weiche Haut machen. Wer seiner Haut nicht nur durch äußerliche, sondern auch schöne Haut von innen bekommen möchte, der sollte Olivenöl auch in der Küche verwenden. Es ist ein Mittel für schöne Haut, das zugleich auch den Körper mit ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen versorgt.

Mildes Peeling mit Olivenöl

Bei trockener und schuppiger Haut kann die Hautpflege mit Olivenöl gleich zweifach helfen. Hierbei wird ein mildes Peeling aus dem Öl und etwas Meersalz angemischt, das zum einen die kleinen Hautschüppchen entfernt, die Poren öffnet und dadurch die pflegenden Stoffe des Öls viel besser aufnehmen kann.

Das Peeling sollte zwei bis dreimal wöchentlich angewendet werden, damit sich die trockene Haut mit Nährstoffen versorgen und richtig regenerieren kann. Denn nur, wenn eine regelmäßige Anwendung stattfindet, wird das Hautbild wieder normal. Danach ist es ausreichend, das Peeling zweimal im Monat zu verwenden, während ergänzend eine Lotion mit Olivenöl verwendet werden sollte.

Ausgetrocknete Haut aufbauen

Aber auch eine pure Hautpflege mit Öl kann helfen, wenn die Haut einen Mangel hat. Die Inhaltsstoffe versorgen die haut und sorgen dafür, dass die einzelnen Hautzellen enger aneinander rücken. So lassen sich nicht nur Unreinheiten der Haut behandeln, sondern auch einer Faltenbildung kann aktiv entgegengewirkt werden.

Das in dem Öl enthaltene Vitamin E sorgt dafür, dass die Haut ausreichend Sauerstoff aufnehmen kann, und wirkt zudem der Hautalterung vor. Es kann auf den ganzen Körper, oder nur auf einzelne Körperstellen aufgetragen werden. Besonders geschmeidig werden verhornte Hautstellen wie Ellenbogen und Fußsohlen.

Olivenöl in Pflegeprodukten

Zahlreiche Cremes, Lotionen und Shampoos haben Olivenöl als Inhaltsstoff. Diese pflegen und versorgen Haut und Haar und können auch bereits lang bestehende Mängel wieder ausgleichen. Wer jedoch keines dieser Produkte erwerben möchte, kann eine ph-neutrale Körpermilch oder seine Gesichtscreme ganz einfach mit etwas Olivenöl anreichern.

Beides gut miteinander gemischt und in einem verschließbaren Tiegel aufbewahrt, hält sich das Olivenöl zur Hautpflege mehrere Monate. Ebenfalls gut für die Gesichtspflege ist eine Mischung aus Olivenöl und Zitronensaft, die als Maske nicht nur gegen Falten gut hilft, sondern die Haut erfrischt und mit ausreichend Feuchtigkeit und Vitaminen versorgt.

Pflegende Vollbäder

Entspannend, wohltuend und erholsam ist ein Vollbad mit Olivenöl. Dazu wird dem ca. 35° Grad warmen Badewasser ein guter Schuss des Öls zugesetzt. Wer möchte, kann dieses zusätzlich zum Schaumbad nehmen, oder macht ein pures Ölbad. Diese Bäder sind rückfettend und versorgen die haut rundherum mit Feuchtigkeit. Wer unter sehr trockener und spannender Haut leidet, sollte sich diese Wohltat mindesten zweimal wöchentlich gönnen.

Nach dem Bad sollte die noch feuchte Haut mit einer pflegenden Lotion eingecremt werden. Diese kann eine ölige Substanz besser aufnehmen und speichern. Zudem öffnet das warme Bad die Poren, die Haut kann atmen und alle Pflegestoffe werden optimal aufgenommen. Olivenöl wirkt sich außerdem auch auf trockenes und sprödes Haar positiv aus. Deswegen eignet es sich hervorragend zur gesamten Körperpflege und wird auch im Wellnessbereich gerne verwendet.

Mehr zum Thema