Ölfreies Make Up

Das beste Make Up ohne Öl bei fettiger Haut

Bei vielen Menschen weist die Haut eine erhöhte Talgproduktion auf, wodurch das Gesicht fettet und glänzend aussieht. Auch bei einer Mischhaut ist die T-Zone im Gesicht deutlich öliger als die anderen Bereiche und neigt zu Unreinheiten. Um Pickel und Mitesser zu vermeiden, sollte die Haut richtig gereinigt und gepflegt werden. Außerdem kann die Auswahl der Kosmetikprodukte dazu beitragen, den Teint zu verbessern und fettige Haut matter aussehen zu lassen. Eine Empfehlung bei einem fettigen Hautbild ist ölfreies Make Up, das keine Mineralöle und -fette enthält.

Sie können über Online-Shops im Internet geeignete Kosmetikprodukte bestellen oder in der Drogerie fündig werden. Bei stark fettenden Talgdrüsen sollte das Make Up ölfrei sein, da das Fetten sonst verstärkt werden kann. Nach der Reinigung wird ein Pflegeprodukt aufgetragen, um die Haut auf das Make Up vorzubereiten. Hierfür eignen sich Cremes zur Verfeinerung der Poren, die ein mattes Finish bewirken.

Make Up

Tragen Sie anschließend eine Foundation auf das Gesicht, den Hals und das Dekolleté auf. Hierfür sollte eine Grundierung verwendet werden, die eine halbe Farbnuance dunkler ist als die eigene Hautfarbe. Wenn Sie unter Hautrötungen und Pickeln leiden, können Sie mit einem Concealer oder Abdeckstift die störenden Stellen zusätzlich überschminken. Geeignet sind Produkte mit einem grünlichen Farbton, die Rötungen neutralisieren und punktuell aufgebracht werden können. Damit lassen sich außerdem Augenringe abdecken. Das Make Up ohne Öl spendet der Haut die benötigte Feuchtigkeit ohne sie zu belasten. Hochwertige Markenkosmetik, wie Vichy Kosmetikprodukte oder auch Marie Christine Make Up, wirken mit gesunden Wirkstoffen positiv auf das Hautbild und gleichen die fettige Haut aus. Die flüssige Foundation kann mit den Fingern oder einem geeigneten Pinsel für den natürlichen Look aufgetragen werden.

Frau reinigt Gesicht
1/10

Bei vielen Menschen weist die Haut eine erhöhte Talgproduktion auf, wodurch das Gesicht fettet und glänzend aussieht.

Den Teint matter und samtig aussehen lassen

Durch die Foundation wirkt das Hautbild ebenmäßiger und außerdem weniger glänzend. Über die Grundierung wird ein Puder gegeben, um das Make Up für den Tag zu fixieren. Ein ölfreies Make Up verhindert die Verstopfung der Poren, sodass Hautunreinheiten vorgebeugt werden kann. Zu diesem Zweck gehören auch Salicylsäure und Zinkoxid häufig zu den Inhaltsstoffen von Kosmetik bei unreiner und fettiger Haut. Auch gutes Make Up für trockene Haut kommt ohne fettige Inhaltsstoffe aus und pflegt das Gesicht. Achten Sie beim Kauf Ihres Make Ups außerdem darauf, dass es nicht komedogen ist und damit die Bildung von Mitessern verhindert. Für ein langanhaltendes Make Up verwenden Sie Kosmetikprodukte mit hoher Deckkraft. Die Produkte mattieren den Teint und hinterlassen ein seidiges Finish.

Am Abend sollte das Make Up gründlich vom Gesicht gewaschen werden, sodass die Haut über Nacht atmen kann und die Poren frei sind. Bei fettender Haut empfiehlt sich außerdem die Anwendung eines Peelings ein- bis zweimal in der Woche. Ölfreies Make Up trocknet Ihre Haut nicht aus, sondern pflegt sie mit Vitaminen und deckt die störenden Hautunreinheiten ab. Auch Männer können Kosmetikprodukte für einen optimierten Teint verwenden. Die Produkte sollten stets auf den Hauttyp abgestimmt sein, um die Haut nicht zu reizen und das Gesicht attraktiver wirken zu lassen.

Mehr zum Thema