Mascara/Wimperntusche

Mascara für das perfekte Augen-Make-Up

Die Augen sind der Spiegel der Seele. Deswegen sollten Sie immer betont und hervorgehoben werden. Das geht natürlich nur mit den richtigen Kosmetikprodukten. Mascara sorgt nicht nur für schöne und dichte Wimpern, sondern auch für optische Verlängerungen. Mit der richtigen Wimperntusche steht also einem schönen Augenaufschlag nichts mehr im Weg.

Beim Auftragen ist jedoch Vorsicht geboten, dann nach Möglichkeit sollte keine Farbe ins Auge kommen. Deswegen wird die Bürste möglichst schräg zum Auge gehalten.

Müde Augen werden munter

Make Up

Wenn der Blick morgens noch müde und verschlafen wirkt, dann kann mit ein bisschen Lidschatten und der richtigen Mascara für einen frischen und klaren Blick gesorgt werden. Die Augen wirken automatisch größer und man hat ein freundliches und sympathisches Aussehen. Um die Wimpern optisch damit zu verlängern, muss das Produkt richtig aufgetragen werden und darf keine Farbklumpen an den Wimpern bilden. Bei einem guten Kosmetik Make Up verteilt sich die Farbe gleichmäßig und lässt sich leicht auftragen.

Frau trägt Wimperntusche auf
1/9

Wimpernfarbe gibt es im Handel in unzähligen Farben.

Zu verwenden ist dabei immer nur Tusche, die schön flüssig ist und sich leicht auftragen lässt. Ist die Farbe zu dickflüssig, dann können sich die feinen Farbstoffe nicht richtig in der Bürste verteilen und kleben schließlich als winzig kleine Farbklumpen in den Wimpern. Die dickflüssig gewordene Farbe kann evtl. unter etwas heißem Wasser wieder verflüssigt werden. Diese Wimpernfarbe kann zu jedem Anlass aufgetragen werden, und eignet sich sowohl für ein Tages Make-up, als auch ein festliches Make Up.

Wimperntusche richtig auftragen

Der häufigste Fehler beim Auftragen besteht darin, dass zu viel der Farbe auf die Bürste gegeben wird. Wenn die feine Bürste mehrmals hintereinander in das Fläschchen getaucht wird, bilden sich im Inneren kleine Blasen, die ein sauberes Auftragen fast unmöglich machen. Besser ist es, die Bürste im Flascheninneren mehrmals zu drehen und die Farbe dann aufzutragen.

Dabei wird die Bürste am Wimpernansatz angesetzt und vorsichtig bis zur Wimpernspitze gezogen. Die Wimpernspitzen sind in aller Regel heller als der Rest der Wimpern. Durch das Auftragen von Mascara werden sie jedoch gleichmäßig gefärbt, wodurch das Auge optisch größer wird. Ist die Farbe auf den Wimpern getrocknet, dann kann eventuell ein zweites Mal gefärbt werden. Es sollte jedoch nie zu viel aufgetragen werden, da die Wimpern sonst zu schwer werden und nicht mehr natürlich aussehen.

Bunte Wimpern dank Mascara

Wimpernfarbe gibt es im Handel in unzähligen Farben. So können die Wimpern damit nicht nur im Naturton, sondern auch passend zur Augenfarbe oder in jeder anderen erhältlichen Farbe getuscht werden. In der Regel kann jeder Farbe gut benutzt werden. Allerdings sollte man bei sehr hellen Haaren darauf achten, dass die Natürlichkeit nicht verloren geht und dann lieber zu einem Farbton greifen, der die Augen positiv betont. Hier kommen mehrere Brauntöne oder ein einfaches Schwarz in Betracht.

Wer einen dunklen Kajalstift benutzt, der sollte darauf achten, dass die Tusche dazu passt. Sind die Augen komplett dunkel geschminkt, dann ist eine blaue Wimpernfarbe eher ungeeignet. Wer jedoch Ton in Ton arbeitet, und den Lidschatten der Augenfarbe anpasst, kann auch eine farblich passende Mascara verwenden, wenn diese ein bis zwei Nuancen dunkler ist. Ein richtiges Make Up ist immer aufeinander abgestimmt und sollte aus einer Farbe bestehen, die dann in verschiedenen Farbtönen verwendet werden kann. Eine Farbberatung für Make Up kann leicht helfen, die passende Farbe für verschiedene Styles zu finden.

Die Wimpern richtig pflegen

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht, befinden sich unzählige Wimpern am Auge. Diese sind oft so fein und dünn, dass sie kaum zu erkennen sind. Damit es nicht zum Ausfallen der Wimpern kommt und diese auch nicht abbrechen, sollten auch Wimpern richtig gepflegt werden. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Mascara über einen langen Zeitraum jeden Tag verwendet wir.

Mit einer speziellen Wimpernbürste können die feinen Härchen gekämmt werden. Das kann bei ungetuschten, aber auch bei bereits getuschten Wimpern geschehen. Wenn zu viel Tusche aufgetragen wurde, dann kann die überschüssige Farbe mit der Wimpernbürste entfernt, und miteinander verklebte Wimpern wieder getrennt werden.

Beim Abschminken ist es wichtig, nicht nur das Make-up, sondern auch die Wimpernfarbe wieder zu entfernen. Dies geht am besten mit einer passenden Reinigungslotion und einem Wattepad. Die Farbe sollte restlos entfernt werden, damit es nicht zum Wimpernbruch kommen kann. Besonders wichtig ist die Pflege der Wimpern, wenn zusätzlich noch eine Wimpernzange verwendet wird, um die Wimpern in Form zu bringen. Falls deutlich zu erkennen ist, das Wimpern ausfallen oder abbrechen, dann sollte für eine Weile auf die Verwendung von Mascara verzichtet werden. Denn nur so können sich die Wimpern wieder erholen und gesund nachwachsen.

Sie bekommen im Handel spezielle Produkte für die Wimpernpflege, mit der Sie die feinen Haare versorgen können.. Allerdings können auch Olivenöl und Mandelöl dafür sorgen, dass die Wimpern nicht austrocknen und schön füllig bleiben. Diese pflegenden Stoffe werden nach der gründlichen Reinigung ebenfalls mit einer Wimpernbürste aufgetragen. Auch Vaseline kann helfen, bereits strapazierte Wimpern wieder aufzubauen. Vaseline hat eine ähnliche Wirkung wie fertig zu kaufender Wimpernbalsam und hilft schnell, die angegriffene Struktur der Wimpern wieder aufzubauen.

Mehr zum Thema