Makeup

Stylishe Kosmetik für die anspruchsvolle Frau

Wer möchte nicht gerne so makellos und glamourös aussehen wie die Stars und Sternchen, die uns jeden Tag von den Titelseiten aus anlächeln? Oder einfach nur die eigenen Schönheitsfehlerchen wie unreine oder fettige Haut, Sommersprossen oder dergleichen überspielen und die eigene natürliche Schönheit in den Vordergrund stellen? So leicht wie das bei den Profis aussieht ist es oft aber gar nicht und das tägliche Schminken kann schnell zum Frust werden. Mit einigen Tipps und Tricks wird das Auflegen von Make-up, Kajal und Lidschatten aber zum Kinderspiel und auch Fragen zum Was, Wie und Warum sollen im Folgenden beantwortet werden.

Die richtige Grundierung - das Ah und Oh

Beauty und Kosmetik

Jede Frau weiß, das eigentliche Make-up ist die Grundlage für den perfekten Look. Natürlich hat der Markt viel zu bieten und zwischen Flüssig-, Creme und Kompakt-Make-up ist es schwer das richtige Produkt zu finden. Generell steht eines fest: auch wenn teure Produkte nicht immer zwangsläufig die besten sind, sollte man bei besonders billigen Marken durchaus aufpassen. Minderwertiges Make-up kann nicht nur dem Verdecken von Unreinheiten dienen, sondern sie auch hervorrufen. Auch bietet es sich im Sommer an auf Makeup umzusteigen, das einen gewissen Lichtschutzfaktor mitbringt. Damit umgeht man die Notwendigkeit von öligen oder glänzenden Sonnencremes und kann gleichzeitig auch im strahlenden Sonnenschein einen perfekten Look präsentieren.

Kompakt-Make-up gehört noch immer zu den beliebtesten und verbreitetsten Makeup Sorten. Der Vorteil liegt ganz klar darin, dass es problemlos in der Handtasche mitgenommen und den ganzen Tag immer wieder nachgebessert werden kann. Damit bleibt die Haut auch nach einem langen Arbeitstag noch makellos. Daneben gibt es allerdings noch andere Produkte, die genau so ihre Vor- und Nachteile haben. Mit Flüssigmakeup verfügt Frau über ein sehr professionelles Produkt. Dabei gilt: je flüssiger, desto weniger Deckkraft. Wer einen ungewöhnlicheren Hautton hat, kann bedenkenlos verschiedene Farbtöne mischen um das perfekte Ergebnis zu erzielen. Neu auf dem Schminkmarkt ist das Creme-Make-up. Das soll besonders gut mit der Haut verschmelzen, angenehm zu tragen sein und sehr einfach aufzutragen.

Bleiben nach der Grundierung noch deutlichen Rötungen oder Ungleichmäßigkeiten sichtbar, kann mit einem Abdeckstift nachgeholfen werden. War die letzte Nacht wieder einmal zu lange oder hat einem das Kind den Schlaf geraubt hilft ein Concealer dabei, Augenringe zu überdecken und die Augen wacher erscheinen zu lassen. Ist das alles erledigt ist der erste Schritt zum perfekten Makeup schon einmal geschafft. Von hier aus lässt sich Alltagsschminke, Abend-Make-up oder Beauty-Make-up nun anwenden.

Der passende Augenaufschlag für jede Gelegenheit!

Der Grundierung folgenden, sollten Sie sich nun um die Augenpartie kümmern. Neben dem passenden Lidschatten, sind hier auch Kajal, Wimperntusche und Augenbrauenstift ein wichtiges Thema. Für das Alltagsmakeup sollte Frau darauf achten, dass nicht zu dick aufgetragen wird. Auf auffälligen Lidschatten kann hier verzichtet werden. Die Augen können mit Wimperntusche und dezentem Kajal betont werden. Für den perfekten Abendlook kann auch mal dicker aufgetragen werden. Kräftige Farben und eine starke Augenbetonung sorgen für einen dramatischen und starken Auftritt.

Welche Farbe für den Lidschatten die richtige ist, hängt vor allem vom eigenen Typ und der Augenfarbe ab. Braune Augen strahlen besonders mit Rosé und Blautönen, Blauäugige dürfen sich mit Braun und Orangetönen austoben. Damen mit grünen Augen haben die freie Auswahl und dürfen ganz nach ihrem persönlichen Geschmack gehen. Bei allen Tipps gilt aber: nur wer sich in seiner Haut wohlfühlt, strahlt wahre Schönheit aus! Als Grundregel für das Augenmakeup sollte außerdem beachtet werden, dass auf flüssiges Makeup nur cremiger Lidschatten benutzt werden sollte und auf pudrigem Makeup dementsprechend nur pudriger Lidschatten. Sonst kann es zu Unregelmäßigkeiten kommen und die Farbe sieht nicht mehr gleichmäßig auf der Haut aus.

Für das auffällige Abendmakeup dürfen zudem auch mal die künstlichen Wimpern ausgepackt werden. Beim Auftragen von Kajal sollte man darauf achten, dass die Augen besonders größer erscheinen, wenn der Lidstrich am unteren Lid unterhalb der Wimpern angesetzt wird. Um den Lidstrich wirklich klar und gleichmäßig ziehen zu können sollte der Kajalstift zudem möglichst spitz sein. Ist die Mine zu weich zum richtigen spitzen hilft es, den Stift für eine Stunde in den Kühlschrank oder das Gefrierfach zu legen. Flüssigen Kajal sollten nur diejenigen nutzen, die bereits gewisse Erfahrung und eine besonders ruhige Hand haben.

Übung macht wie immer den Meister!

Das perfekte Makeup ist noch nie vom Himmel gefallen und schminken will natürlich gelernt sein. Professionelle Visagisten brauchen meist Jahre der Übung um den Look der Hollywood Schönheiten so hin zu bekommen, wie man ihn vom roten Teppich kennt. Bei kleineren Rückschlägen sollten Sie also nicht sofort aufgeben, sondern es einfach noch einmal versuchen. Außerdem lohnt es sich manchmal auch ein wenig zu experimentieren um den persönlichen Look zu finden. Vielleicht haben Sie auch Spaß daran mal mit Freundinnen einen Schminknachmittag zu veranstalten. Dabei kann man Tipps austauschen, neue Trends ausprobieren und sich auch mal von jemand anderem schminken lassen. Und auch in Sachen Schminken gilt: Weniger ist manchmal mehr!

Mehr zum Thema