Make Up Typberatung

Welcher Make Up Typ bin ich?

Mineralien Make Up, 70er Make Up, Abend Make Up und andere - welches Make Up passt zu wem? Das ist nicht immer ganz klar. Ganz allgemein gilt, erlaubt ist was gefällt. Aber trotzdem lohnt es sich, eine Make Up Typberatung zu machen. Der Make Up Typ Test klärt nämlich nicht nur, welche Farben zu welchem Stil passen, welches Make Up zu welcher Gelegenheit aufgetragen werden kann oder soll und ob Vorzüge betont oder Problemstellen verdeckt werden sollten, sondern auch, welche Pflege für den Hauttyp geeignet ist und wie die Haut trotz Make Up gesund erhalten werden kann.

Make Up

Welcher Make Up Typ bin ich? Der Make Up Trend wechselt ständig, und da kann man sich schon mal fragen, ob man der aktuellen Mode folgen oder lieber sich selbst treu bleiben sollte. Eine Typberatung Make Up klärt die Frage. Denn nicht alle Trends sind für jeden geeignet. Make Up sollte immer vorsichtig eingesetzt werden, da erstens nicht jedes Make Up zu jeder Gelegenheit passt und zweitens das Make Up auf Haar, Augenfarbe, Kleidung und Jahreszeit abgestimmt sein sollte. Viele Unklarheiten kann eine Make Up Anleitung beseitigen, denn gute Anleitungen geben an, für welchen Hauttyp sie geeignet sind, ob es sich um Make Up für die Diskothek, seriöse Anlässe oder jeden Tag handelt. Der Make Up Typ sollte trotzdem zuvor bestimmt werden.

Make-Up-Typberatung
1/1

Welcher Make Up Typ bin ich?

Verschiedene Typisierungssysteme für unterschiedliche Zwecke

Während der Make Up Artist Ausbildung lernt man, dass es nicht nur eine Möglichkeit gibt, den Make Up Typ zu bestimmen. Während das eine Kosmetikinstitut von Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen spricht, findet man im Internet Anleitungen, die nach Augen- oder Haarfarbe geordnet sind. Andere Typisierungen finden nach Kleidungsstil, Hautfarbe oder Lippen- und Gesichtsform statt. Bei einer professionellen Make Up Typberatung wird außerdem der Hauttyp berücksichtigt, denn trockene Haut verlangt anderes Make Up als fettige Haut oder Mischhaut. Sinnvoll ist, wenn die Beratung sowohl die Hautbeschaffenheit, als auch Haut-, Augen-, Lippen- und Haarfarbe sowie die Gesichtsform berücksichtigt. Nimmt man das alles zusammen, merkt man schon, dass die meist in drei bis fünf verschiedene Typen eingeteilten Systeme, die man in einschlägigen Zeitschriften, im Internet und in der lokalen Parfümerie findet, gar nicht ausreichen können. Menschen sind Individuen, und es gibt unendlich viele Kombinationen von Augen-, Lippen- und Gesichtsformen und -farben, wodurch eine Make Up Typberatung auch individuell sein muss. Ein wichtiger Punkt ist auch, wieviel Zeit Sie täglich tatsächlich für Pflege und Make Up aufwenden wollen und können.

Einige Tipps hinsichtlich der Pflege gelten jedoch für jeden Typ. So sollten Sie stets darauf achten, dass das Tages Make Up nicht zu grell ausfällt, sondern eher dezent und in gedeckten Farbtönen aufgetragen wird. Wer es knallig mag, der darf natürlich entweder die Augen oder die Lippen betonen, das Gesamtbild sollte trotzdem eher elegant als schrill ausfallen. Abends kommt es auf den Anlass an. Da in der Dämmerung, in der Dunkelheit und bei künstlichem Licht Farben anders wirken, darf da auch mal dicker aufgetragen werden. Generell gilt: Je dunkler der Aufenthaltsort ist, desto mehr Farbe darf sein. Der Anlass sollte trotzdem stimmen, mit Kumpels auf dem Zeltplatz fällt das Make Up einfach anders aus als bei einem Opernbesuch. Und ganz egal, welcher Typ Sie sind, Sie sollten stets auf eine gute, möglichst natürliche Basispflege und Reinigung achten. Denn nur so können Sie Ihre Haut gesund und frisch erhalten.

Mehr zum Thema