Make Up Gesicht

Schutz und Pflege im Urlaub

Sommer, Sonne, Strand und Meer - das ist Urlaub. Man genießt, erholt sich, schöpft aus den Vollen. Und die Haut? Die leidet. Denn die erhöhte UV-Strahlung am Wasser, ganz egal ob Pool oder Meer, greift Haut und Haar an.

Hitze, Wind, Sand und salziges oder gechlortes Wasser schaden zusätzlich. Das Make Up im Gesicht wird unter Umständen durch die Umwelteinflüsse zersetzt, die einzelnen Bestandteile verstopfen die Poren. Für Haut und Haar ist der Sommerurlaub keine Erholung, sondern purer Stress. Wenn dann noch das falsche Make Up im Gesicht getragen wird und die Pflege zu kurz kommt, ist der Ärger nach dem Urlaub vorprogrammiert. UV-Schutz vor dem Sonnenbad muss für das Gesicht einfach sein, und die feuchtigkeitsspendende Après-Sun Lotion ist wirklich nötig. Denn Sonne und Luft trocknen die Haut aus, auch fettige und unreine Haut leiden unter Sommerwetter.

Make Up

Was für die Haut gilt, das gilt auch für das Haar. Wind und Hitze greifen es an, trocknen es aus, und salzhaltiges oder gechlortes Wasser schaden zusätzlich. Frauen mit langem Haar kennen das Problem: Nach dem Sonnenbad am Strand sind die Knoten ohne Pflegespülung, Haaröl und viel Geduld einfach nicht zu lösen. Das Haar fühlt sich rau und trocken an, es lässt sich weder bändigen noch kämmen. Dem kann man vorbeugen, indem man das Haar vorsichtig stylt, weniger aggressive Stylingprodukte verwendet und viel auf Sonnenschutz achtet. Denn was die Sonnenmilch für die Haut ist, das ist die Kopfbedeckung für das Haar. Abgesehen davon gibt es Haarpflegeprodukte mit UV-Schutz (Sprays, Schaum und Gels), die bei einem langen Aufenthalt im Freien durchaus Sinn machen.

Make Up Gesicht
1/1

Make Up fürs Gesicht

Pflege und Schutz

Vor dem Sonnenbad sollte das Tages Make Up auf jeden Fall entfernt werden. Denn die darin enthaltenen Chemikalien reagieren mit Licht, Hitze, UV-Strahlung und Schweiß in einer Art und Weise, die der Haut nicht gut tut. Die meisten Produkte werden bei großer Hitze zersetzt, und wenn sich beim Schwitzen die Poren der Haut öffnen, gelangen die Stoffe in Hautschichten, in denen sie nichts verloren haben. Das verursacht kleine Pickelchen, Rötungen und Entzündungen, die einfach unschön und unangenehm sind. Wenn das Make Up entfernt ist, tut eine feuchtigkeitsspendende Pflege schon vor dem Sonnenbad gut. Eine leichte Lotion mit hohem Lichtschutzfaktor, möglichst wasserfest, schützt zusätzlich und sollte wenigstens eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad aufgetragen werden. Ob ein chemischer oder ein mechanischer UV-Schutz besser ist, daran scheiden sich die Geister. Lotionen mit mechanischem Sonnenschutz sind meist der Naturkosmetik zuzurechnen, sind extrem hautverträglich und auf veganer Basis hergestellt. Der Sonnenschutz funktioniert über winzige Partikel Titanoxid, die sich auf die Haut legen und das Sonnenlicht reflektieren. Diese Cremes hinterlassen einen weißen Film, der aber schnell wieder verschwindet. Chemischer Sonnenschutz neutralisiert die UV-Strahlung über enthaltene chemische Verbindungen. Make Up für das Gesicht sollte nicht verwendet werden, auch wenn die Hersteller Lichtschutz versprechen.

Für das Haar ist Sonnenschutz ebenfalls wichtig. Eine Haarpflege mit UV-Schutz wie verschiedene Sprays und Gels ist eine gute Idee, kann das Haar aber durch die enthaltenen Chemikalien belasten. Besser ist etwas natürliches Haaröl und eine Kopfbedeckung, die Licht und Wind gar nicht erst an das Haar heran lässt. Nach dem Sonnen- oder Wasserbad tut eine Pflegekur gut. Rückfettende Substanzen glätten das Haar, geben die natürliche Feuchtigkeit und Kraft zurück und schützen vor weiterem Schaden. Wichtig ist bei der Haarpflege, auf Produkte mit Silikonen zu verzichten. Silikonöle machen das Haar zwar kurzfristig wunderbar glatt und leicht kämmbar, schaden aber auf die Dauer. Besser sind pflanzliche Öle, die in Naturkosmetik enthalten sind. Wer im Urlaub nicht so gut ausgerüstet ist, greift in das Küchenregal: Einige Tropfen Olivenöl, kaltgepresst und in Bioqualität, pflegen Haut und Haar auch.

Nach dem Baden sollte man sich gründlich reinigen, um Gesicht und Körper von Schweiß, Sand, Staub und Cremerückständen zu reinigen. Eine Après-Sun Lotion beruhigt die Haut, danach kann auch wieder ein leichtes Make Up im Gesicht aufgetragen werden. Lip Balm pflegt die empfindliche Haut der Lippen, ein Lippenkonturenstift im natürlichen Lippenton kann als einfaches Korrektur Make Up ausreichen. Nach dem Urlaub braucht die Haut keine besondere Pflege, Sie können das gewohnte Make Up selber machen, wenn die Haut gesund ist.

Mehr zum Thema