Make Up für Fettige Haut

Make Up gegen fettige Haut

Damit das Make-up nicht im wahrsten Sinne des Wortes zu einem glänzenden Auftritt wird, sollte es bei fettiger Haut mehrmals über den Tag verteilt aufgefrischt und kurz gepudert werden. So bleibt der matte Teint vorhanden und die Haut kann trotzdem atmen. Allerdings gibt es spezielles Make Up für fettige Haut, das weniger Öle besitzt und so fettige Haut besser mattiert. Außerdem ist auch die richtige Vorbereitung der haut sehr wichtig, damit das Make-up für mehrere Stunden schön aussieht und die Hautprobleme nicht sofort erkennen lässt.

Schminke gegen glänzende Haut

Make Up

Fettige Haut produziert mehr Talg, wodurch das Gesicht nicht nur zu Glänzen beginnt, sondern auch fettig wird. Deswegen ist es wichtig, ein Make Up für fettige Haut zu verwenden, das möglichst wenig Ölzusätze hat und die Haut nicht zusätzlich mit Fett versorgt. Dieses spezielle Flüssig Make Up kann mit einem passenden Schwamm dünn und zügig auf die Haut aufgetragen werden.

Damit die Haut richtig atmen kann, sollte das Gesicht vor dem Schminken mit einem Peeling und einer milden Reinigungscreme gereinigt und von Fettrückständen befreit werden. Denn erst danach haben sich die Poren geöffnet, und das Make Up für fettige Haut kann richtig aufgenommen werden. Welches Make Up bei fettiger Haut das Beste ist, hängt auch von der stärke der Hautunreinheiten ab und zudem Hautallergien vorhanden sind.

So wird der Look perfekt

Nachdem das Gesicht gründlich gereinigt wurde, kann das Make Up für fettige und unreine Haut mit dem Make-up Schwamm gleichmäßig und dünn aufgetragen werden. Dabei sollten alle Stellen gleich abgedeckt werden und anschließend mit einem Puder fixiert werden. Erst danach werden die Augen und die Lippen geschminkt, damit es zum perfekten Aussehen kommt. Make Up bei fettiger Haut sollte immer sehr sorgfältig und gleichmäßig aufgetragen werden.

Ein perfektes Make Up besteht auch bei fettiger Haut aus mehreren Arbeitsschritten. Nach der Grundierung, also dem Auftragen der Make-up Farbe, werden zuerst die Augen geschminkt. Beim Lidschatten sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel von der Farbe aufgetragen wird. Das geht am besten, indem mithilfe eines dünnen Pinsels nur ein Strich am oberen Lid gezogen wird, und dieser dann mit dem Finger verwischt wird.

Die Augen dürfen gerne noch mit einem Kajalstift und passender Wimperntusche geschminkt werden, um für einen offenen und klaren Blick zu sorgen. Erst danach sollte es an die Pflege der Lippen gehen, die bei fettiger Haut ebenfalls besonders gestylt werden sollten.

Lippenpflege bei fettiger Haut

Damit auch der Lippenstift nicht zerläuft, sollte zusätzlich mit einem Lippenkonturenstift gearbeitet werden. Mit dem Konturenstift werden die Lippen dünn umrandet. Der Mund bleibt dabei geschlossen. Der Stift enthält Wachse und hat eine feste Konsistenz, die ein Verlaufen der Schminke dann verhindert.

Beim Make Up Styling sollte darauf geachtet werden, dass dieser Strich nicht zu dick gezogen wird, da die Lippen sonst unnatürlich wirken können. Nun wird mit einem Pinsel zuerst dünn der Lippenstift aufgetragen. Danach werden die Lippen mit einem transparenten Puder abgepudert und es kommt nochmals eine dünne Schicht Lippenstift darüber. Auf das zusätzliche Schminken der Lippen mit einem Lipgloss sollte jedoch verzichtet werden, da das Make Up rundherum schön deckend und nicht glänzend aussehen soll.

Mehr zum Thema