Make Up Farben

Die richtigen Farben für jeden Anlass

Wann sollte Frau richtig tief in den Make Up Farbtopf greifen, wann ist eher ein dezentes Finish angesagt? Egal, ob fürs Büro, zur Abendgarderobe oder für wilde Partynächte - mit ein wenig Geschick und Know how kann sich jede Frau zu jedem Anlass passend schminken. Wer im Büro Ernst genommen werden will, sollte seriös daher kommen. Das bedeutet auch, neben einer sorgfältig gewählten Garderobe auf die Make Up Farben acht zu geben. Bitte nicht zu schrill und nicht zu viel lautet hier das oberste Gebot.

Glitzer hat hier keinen Platz, klare Farben und Linien hinterlassen dagegen einen guten Eindruck.

Make Up

Wählen Sie zunächst eine Grundierung, die zu ihrem natürlichen Hautton passt. Generell gilt: Nie zu dunkel wählen, auch wenn der Eindruck einer Sommerbräune erzielt werden soll. Zu dunkle Töne wirken oft künstlich. Gut beraten ist Frau immer mit Tönen in Nude bis hin zu Sand. Eine große Auswahl an Farbtönen bieten professionelle Make Up Produkte wie beispielsweise Astor Make Up oder Clinique Superbalanced Make Up. Die Make Up Farben, die während vieler Stunden im Büro getragen werden, sollten am Besten eine cremige Textur haben, damit die Haut nicht austrocknet. Von Puder ist eher abzuraten - gerade bei trockener Heizungsluft leistet er einem Spannungsgefühl der Haut Vorschub.

Make-Up-Farben
1/1

Wählen Sie zunächst eine Grundierung, die zu ihrem natürlichen Hautton passt.

Bei den Lippen sollte für den Alltag im Job nicht zu Knallerfarben gegriffen werden. Dies könnte einen falschen Eindruck vermitteln und beispielsweise bei Gesprächen mit Kunden oder dem Chef unnötig ablenken. Angebracht sind zarte Rosétöne oder auch einfach ein guter Lipgloss. Zurückhaltung ist auch beim Betonen der Augenpartie geboten: Der Kajal sollte nicht zu dick aufgetragen werden, Lidschatten darf mit der Garderobe nicht zu sehr kontrastieren. Gut beraten ist Frau in der Regel mit Nude-Tönen oder dunklen Tönen wie grau oder braun.

Gepflegt und richtig geschminkt in die Nacht

Wartet nach Feierabend ein Date oder aber die beste Freundin hat Karten fürs Theater, darf das Make Up fürs Büro ruhig aussagekräftigeren Farben weichen. Am Abend erzielen kräftig betonte Lippen in Weinrot, Pflaume oder Chocolate oft tolle Effekte, wenn die Garderobe passend dazu kombiniert wird. Kräftig getuschte Wimpern auf einer nude grundierten Haut lassen die Augen groß und verführerisch wirken. Seit Prinzessin Kate sind auch gepflegte Augenbrauen wieder ein absolutes Muss: Hier kann sich Frau auch in einem Permanent Make Up Studio beraten lassen, um für ihre Augenbrauen einen dauerhaft haltbaren Farbton zu wählen.

Auch Rouge und Lidschatten dürfen für einen Abend in edlem Rahmen gewählt werden. Nur sollten beide Farben nicht miteinander kontrastieren, sondern zusammenpassen. Zu helle Töne wie Himbeer oder Orange wirken oft maskenhaft - in der Regel ist Frau mit gedeckten Tönen wie dunklem Rot oder Braun besser beraten.

Für die Disco oder die Studentenparty darf es natürlich vor allem Glitzern: Wer mit seinen Mädels die Nacht durchtanzen will, sollte jedoch vor allem daran denken, dass das Make Up wasserfest sein muss. Sonst läuft die Wimperntusche noch vor Mitternacht die Wangen hinab und der Lippenstift ziert nicht mehr die Lippen, sondern den Rand Ihres Long Drink Glases.

Beim Make Up für wilde Nächte darf auf jeden Fall mutig in den Farbtopf gegriffen werden: Wer den Auftritt als schillernder Paradiesvogel liebt, hat nun freie Fahrt - greifen Sie mutig zu auffälligen Make Up Farben wie Lila, Grün oder Türkis.

Mehr zum Thema