Jojobaöl Gesichtspflege

Schöne Haut mit Jojobaöl

Die Gesichtspflege gehört zu den wichtigsten Ritualen der täglichen Körperpflege. Kaum jemand verzichtet darauf und viele Menschen suchen jahrelang nach der perfekten Pflege. Der Kosmetikmarkt bietet viel Auswahl von Cremes über Lotions bis hin zu Körperölen. Viele davon wirken einzig durch den Zusatz verschiedenster chemischer Stoffe, die besonders bei empfindlicher Haut zu starken Schädigungen führen können. Aber auch Menschen mit normaler Haut können durch chemische Zusätze, Konservierungsstoffe und diverse Farb- und Duftstoffe ihre Haut dauerhaft schädigen.

Natürliche Produkte sind genau aus diesem Grund beliebter denn je und schaffen einen ganz neuen Markt. Neben Arganöl, Mandelöl und ähnlichen Produkten, ist auch Jojobaöl Gesichtspflege eine der Entwicklungen, die viele positive Eigenschaften für den Anwender bringen.

Ein kleiner Alleskönner

Gesichtspflege

Zunächst ist es wichtig, über die Jojobaöl Gesichtspflege zu wissen, dass es sich keinesfalls um ein Öl im herkömmlichen Sinne handelt. Vielmehr ist Jojobaöl eine Art Wachs, die sich genau so auch verhält. Das bedeutet, dass es in kalter Umgebung erhärtet und durch Wärme flüssig wird. Diese Eigenschaften machen das Jojobaöl zu einem lange haltbaren Produkt und einem vielseitigen Inhaltsstoff für diverse Kosmetika. Darüber hinaus enthält das Öl viele wertvolle Fettsäuren, die die Haut pflegen, sie weich, geschmeidig und widerstandsfähig machen. Da Jojobaöl schnell in die Haut einzieht und über viele positive Eigenschaften verfügt, ist es perfekt geeignet für den Einsatz als Kosmetikmittel und als Zusatz für eben diese.

Jojoba-Öl - natürliche Kosmetik
1/10

Da Jojobaöl schnell in die Haut einzieht und über viele positive Eigenschaften verfügt, ist es perfekt geeignet für den Einsatz als Kosmetikmittel und als Zusatz für eben diese.

Die Gewinnung von Jojobaöl läuft über die Samen des Jojobastrauches, der in warmen und trockenen Gebieten wächst. Daher wird die Jobben Pflanze in entsprechenden Ländern wie beispielsweise Argentinien angebaut. Der Preis für Jojobaöl liegt etwas im Maß eines guten Pflanzenöls, das auch für die Küche verwendet werden würde. Dadurch ist auch die reine Verwendung kein Problem und stürzt Frau nicht sofort in Unkosten. Wie auch mit anderen Pflegeölen, wie dem Arganöl, lassen sich mit Jojobaöl auch im puren Zustand viele Dinge anstellen.

Die einfachste Anwendung des Öls ist das Einreiben in die Haut. So gelangen die wertvollen Inhaltsstoffe sofort dahin, wo sie gebraucht werden und die leichte Massage fördert zudem die Durchblutung. Nicht nur für das Gesichts, sondern auch für die Pflege der Hände oder andere Körperstellen eignet sich diese Anwendung. Für eine intensivere Pflege, kann aus dem Jojobaöl auch ein Peeling hergestellt werden. Die Vermengung mit Meersalz schafft ein wirkungsvolles Peeling, das gleichzeitig abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut pflegt. Da Jojobaöl der Haut hilft, Feuchtigkeit zu speichern, ist die Verwendung besonders im Winter, wenn die Luft kalt und trocken ist, sehr praktisch und wirkungsvoll. Dementsprechend sollten Menschen mit fettiger Haut auf die Anwendung weitestgehend verzichten.

Mehr als nur Gesichtspflege

Neben der Jojobaöl Gesichtspflege, kann das Naturprodukt auch für andere Zwecke eingesetzt werden. Als Inhaltsstoff in vielen verschiedenen Kosmetika ist es ein wertvoller Lieferant von Fettsäuren und Vitaminen. Auch Pur in die Haarspitzen eingerieben, kann das Öl seine Wirkung entfalten und wirkt damit gegen trockene und brüchige Haarspitzen. Durch den natürlichen Lichtschutzfaktor des Öls ist es auch als Schutz vor UV-Strahlung geeignet und hilft dabei, die natürliche Bräune der Haut auch für längere Zeit zu erhalten.

Mehr zum Thema