Haare Entwachsen

Kaltwachs & Warmwachs - Die Unterschiede

Wer sich für die Entfernung der Körper-Haare für das Entwachsen entscheidet, wählt eine der effektivsten Möglichkeiten, unerwünschte Körperhaare loszuwerden. Vertreten sind hierbei die Varianten Heiß- und Kaltwachs. Beide Methoden erzielen dabei das gleiche Ergebnis: Die Haare werden mitsamt ihrer Wurzel ausgerissen, wodurch es bis zu vier Wochen bis zum erneuten Haarwuchs dauern kann. Die Prozedur ist somit vergleichsweise selten durchzuführen. Mit Wachs zu arbeiten, erzielt somit das selbe Ergebnis, als würde man sich einen Epilator kaufen und damit die Haare entfernen.

Haarentfernung

Wer die Haare durch entwachsen loswerden möchte, sollte sich jedoch bewusst sein, dass es sich um eine etwas schmerzvollere Variante als etwa das Rasieren oder das Verwenden von Enthaarungscreme handelt. Eben weil auch die Haarwurzeln mit entfernt werden, kostet es ein wenig Überwindung, die Methode anzuwenden. Das Ergebnis spricht jedoch für sich und wer sich für mehrere Wochen ein glatte, zarte und haarfreie Haut wünscht, ist mit der Heiß- oder Kaltwachsmethode bestens beraten.

Haare entwachsen
1/1

Entwachsen ist eine der effektivsten Möglichkeiten, Körperhaare loszuwerden.

Unterschied zwischen Heiß- und Kaltwachs

Mit Heißwachs wird das Ergebnis besonders gründlich. Das Wachs wird zunächst in einem Tiegel im Wasserbad erhitzt, um eine flüssigere Konsistenz zu erreichen. Dann wird das Wachs auf die Haut aufgetragen. In der Packung ist in der Regel bereits Streifen Stoff oder Plastik zu finden, welcher auf das Wachs gedrückt wird. Mit Hilfe dieses Streifens, wird das Wachs dann mitsamt der Haare mit einem schnellen Ruck abgezogen. Hierbei wird entgegen der Haarwuchsrichtung gearbeitet.

Kaltwachs ist besonders komfortabel in der Anwendung. Hier ist das Produkt bereits auf entsprechenden Streifen aufgebracht und somit direkt gebrauchsfertig. Die Streifen werden auseinandergezogen und auf die Haut gedrückt. Danach werden sie auch hier wieder mit einem kräftigen Ruck entfernt. Sowohl die Kaltwachs- als auch die Heißwachsmethode eignen sich gleichermaßen gut für die Anwendung zuhause.

Neu im Trend: Sugaring

Ein ähnliches Ergebnis lässt sich auch mit Sugaring erzielen. Auch hier lassen sich die Haare beim entwachsen mitsamt der Wurzel herausziehen. In einem Sugaring Shop können entsprechende gebrauchsfertige Produkte bestellt werden. Die benötigte Masse zum Entwachsen lässt sich aber auch einfach selbst zuhause herstellen, die Hauptbestandteile sind Zitronensaft und Zucker. Anders als beim klassischen Waxing, werden die Haare hier in Wuchsrichtung ausgezogen, wodurch Sugaring meist als angenehmer empfunden wird.

Mehr zum Thema