Gute Hautpflege

Gute Pflege für eine schöne Haut von Kopf bis Fuß

Wer schöne Haut bekommen möchte, kann eine Menge dafür unternehmen. Gute Hautpflege umfasst die gründliche und sorgfältige Reinigung der Gesichts- und Körperhaut mit anschließendem Eincremen Tag für Tag. Dabei ist es wichtig, die speziellen Bedürfnisse und Probleme der Haut an den verschiedenen Körperstellen genau zu berücksichtigen.

Hautpflege fürs Gesicht

Hautpflege

Die richtige Hautpflege fürs Gesicht ist genau abgestimmt auf das Lebensalter und den Hauttyp. Vielen Jugendlichen macht fettige Haut zu schaffen, sie benötigen Hautpflegeprodukte, die porentief reinigen und der übermäßigen Produktion von Talg entgegenwirken. Wenn die Haut zu Mitessern und Pickeln neigt, sollte die Hautpflege Akne wirkungsvoll bekämpfen. Hierbei haben sich insbesondere Reinigungswasser, Cremes und Lotionen bewährt, die Zink enthalten. In schweren Fällen sollte man bezüglich der Hautpflege Beratung von einem Dermatologen in Anspruch nehmen.

Gute Hautpflege
1/1

Wer schöne Haut bekommen möchte, kann eine Menge dafür unternehmen.

Je älter der Mensch und seine Gesichtshaut werden, desto reichhaltiger sollte die Pflege sein. Eine gute Tagescreme wird nach der Reinigung des Gesichts am Morgen aufgetragen und versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, sie enthält auch einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor. So kann die empfindliche Gesichtshaut vor schädlicher UV-Strahlung und damit auch vorzeitiger Alterung geschützt werden. Am Abend sollte man sich die Zeit nehmen, die Haut gründlich zu waschen und auf die Nachtpflege vorzubereiten. Für die reife Haut gibt es spezielle Nachtcremes, die helfen, Falten auszugleichen und der Haut zu mehr Spannkraft zu verhelfen.

Hautpflege für den Körper

Gute Hautpflege ist nicht nur wichtig für das Gesicht, sondern auch für den übrigen Körper. Es reicht bei weitem nicht aus, lediglich täglich zu duschen. Die Versorgung mit Feuchtigkeit und bei Aufenthalten im Freien ein ausreichender Sonnenschutz sind einfach unentbehrlich, wenn man sich rundherum wohl in seiner Haut fühlen möchte. Darüber hinaus benötigt die Haut an Stellen, an denen sie besonders stark in Anspruch genommen ist, besonderen Schutz und intensive Pflege. Am besten gewöhnt man sich an, auch die Haut des Körpers mit einem täglichen Pflegeprogramm zu verwöhnen. So können viele Hautbeschwerden von Anfang an wirksam verhindert werden.

Menschen, die eine recht unproblematische Haut haben, können sich nach dem Duschen mit einer leichten Bodylotion eincremen. Wer zu trockener Haut neigt, sollte besser Bodybutter oder Körperöl benutzen, denn diese Pflegeprodukte sind reichhaltiger. Auch an besonders strapazierten Körperstellen, wie zum Beispiel an der Rückseite der Ellbogen oder an den Oberarmen, können sie großzügig aufgetragen schnell für Linderung der spannenden und juckenden Haut sorgen. Wenn ein Sonnenbad oder ein Aufenthalt im Freien geplant sind, sollte man alle exponierten Hautstellen im Vorfeld großzügig mit Sonnencreme einreiben. So kann ein Sonnenbrand genauso vermieden werden wie Hautkrebs, der durch ein Übermaß an UV-Strahlen entstehen kann.

Hautpflege bei Beschwerden und Erkrankungen

Die Füße sind bei fast allen Menschen kleine Problemzonen. Hier ist die Haut meist besonders spröde und rissig. Hornhaut und unschöne Schwielen sehen nicht nur sehr unattraktiv aus, sondern verursachen oft auch Schmerzen. Es gibt spezielle Salben und Cremes, die Urea enthalten. Dieser Wirkstoff kann bei regelmäßiger Anwendung die speziellen Hautprobleme an den Füßen beseitigen. Auch die Hände werden durch häufiges Waschen und verschiedene Arbeiten stark strapaziert, so dass sie oft sehr trocken sind und unangenehm spannen. Deswegen sollte man sich für eine Handcreme mit besonderen Wirkstoffen entscheiden, wie zum Beispiel Glycerin oder Extrakten aus der Aloe Vera Pflanze.

Wenn ernsthafte Hautkrankheiten vorliegen, sollte jeder Betroffene sich gründlich von einem Hautarzt untersuchen und beraten lassen. Dieser wird auch entscheiden, welche Therapiemaßnahmen angezeigt sind. So gibt es zum Beispiel spezielle, verschreibungspflichtige Produkte für die Hautpflege bei Schuppenflechte, die nur in der Apotheke erhältlich sind. Dasselbe gilt für Personen, die unter einer Sonnenallergie leiden und deswegen ihre Haut besonders schützen müssen. Gute Hautpflege ist in diesen Fällen Voraussetzung für ein von der Krankheit möglichst wenig beeinträchtigtes Leben.

Mehr zum Thema