Granatapfel Gesichtspflege

Paradiesische Granatapfel-Pflege für die Haut

Jede Haut hat andere Bedürfnisse: Ob Pickel, Mitesser oder trockene Stellen vorhanden sind, ob die Haut rosig, blass oder gebräunt ist, ob feinporig oder grobporig, trocken, fettig oder schuppig - all das sind Hinweise, die helfen, das Hautbild zu bestimmen. Der Hauttyp ändert sich, abhängig von Hormonschwankungen, Stress, Lebenssituation, Alter, Pflege und äußeren Umständen mehrmals im Leben und darf daher immer wieder neu ermittelt werden. Wenn der Hauttyp bekannt ist, kann die beste Gesichtspflege gefunden werden. Der Hauttyp alleine bestimmt noch nicht die Pflege, denn auch Allergien, persönliche Vorlieben, Unverträglichkeiten und die Lebenseinstellung sind ausschlaggebend. Anders ausgedrückt: Es gibt für jeden Hauttyp verschiedene Pflegemöglichkeiten, denn die Kosmetikhersteller haben ein recht breit gefächertes Programm.

Gesichtspflege

Empfindliche Haut ist mit Bio Gesichtspflege gut beraten. Die ist normalerweise frei von Farb- und Konservierungsmitteln, enthält kein Paraffin und bietet parfümfreie Gesichtspflege. Gesichtspflege ohne Parabene ist ebenfalls gut für empfindliche Haut geeignet. Egal, wie komplex das Hautproblem erscheint - in der Sparte der natürlichen Kosmetik gibt es mit Sicherheit eine Lösung. Denn Naturkosmetik ist in den letzten Jahren sehr vielfältig geworden. Anstelle von Problemlösungen aus dem Chemielabor suchen die Hersteller nach Pflegemitteln aus der Natur, die der Haut helfen, ohne zu belasten. Und inzwischen gibt es aus der Natur Gesichtspflege für fettige Haut, für Neurodermitis-Haut, für reife Haut, Gesichtspflege für junge Haut und sogar Pflegeprodukte für gesundheitlich beeinträchtigte Haut.

Himmlische Düfte aus der Natur

Dabei setzen die Hersteller wirklich auf Pflanzenkraft. Weleda beispielsweise lässt in verschiedenen Ländern der Welt Heilpflanzen in Bio-Qualität anbauen. Das Unternehmen arbeitet sozialverträglich und ökonomisch, der Umsatz wächst ständig, und die Produktpalette wächst ebenfalls. Noch relativ neu ist die Granatapfel Gesichtspflege für reife Haut. Bezaubernd ist, dass jede Pflegereihe bei Weleda einem bestimmten Hauttypen zugeordnet ist und einen ganz charakteristischen Duft hat, der interessanterweise von den Personen mit dem passenden Hautbild auch als angenehm empfunden wird. Wie die anderen Produkte dieses Herstellers auch arbeitet die Granatapfel Gesichtspflege ohne künstliche Duftstoffe, das Aroma der Cremes, Lotions und Reinigungssubstanzen kommt also tatsächlich aus den Pflanzen, die den Pflegereihen ihren Namen geben.

Der Hersteller Dr. Hauschka arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip. Die Inhaltsstoffe der vertriebenen Produkte sind größtenteils pflanzlich, die Pflegeartikel sind mineralölfrei und frei von Parabenen. Konservierungsmittel und künstliche Duftstoffe werden nicht verwendet. Im Gegensatz zur Granatapfel Gesichtspflege von Weleda und anderen Produkten des anthroposophischen Unternehmens sind die Pflegemittel von Dr. Hauschka nicht in Drogerien und Supermärkten erhältlich, sondern fast ausschließlich in Apotheken.

Auch Lavera Naturkosmetik kümmert sich um die Ansprüche verschiedener Hauttypen und orientiert ihre Pflegereihen an unterschiedlichen Pflanzenextrakten. Eigen ist dem Hersteller, dass die verwendeten Pflanzenöle aus eigenem, biologischem Anbau stammen und mehr Kochzutaten als Blumen verwendet werden. Minze, Klette, Karotte, Aloe Vera, Sanddorn, Ingwer und Mangokernbutter sind Zutaten, die man eher in einem Kochbuch als auf der Packung einer Gesichtspflege vermutet. Lavera Pflegeprodukte sind in Apotheken und Reformhäusern ebenso erhältlich wie in ausgewählten Drogeriemärkten. Und wie Weleda hat der Hersteller eine spezielle Pflegereihe für Männer im Programm, die nicht nur im Design etwas herber gehalten ist, sondern mit Schachtelhalm und Mineralien auch ganz anders zusammengesetzt ist die Pflegeserien für die Damen. Lavera hat vegane Naturkosmetik im Angebot, die Produkte sind BDIH- oder Natrue-zertifiziert.

Mehr zum Thema