Glätteisen

Haare glätten wie ein Profi

Wenn eines sicher ist, dann die Tatsache, dass wir Frauen mit unseren Haaren nie zufrieden sind. Wer glattes Haar hat, wünscht sich eine lockige Mähne. Und wer krauses, lockiges Haar hat, möchte sein Haar gerne glatt tragen. Mit den modernen Stylinggeräten wie dem Glätteisen kann jeder die Frisur bekommen, die er möchte. In der Regel wird ein Haarglätter einfach zum Glätten der Haare genutzt.

Es gibt jedoch auch einige Geräte, die zudem genutzt werden können, um Locken zu machen.

Haarpflege

Ein Glätteisen sieht grundsätzlich so aus wie eine Zange und die Haarglättung wird durch Hitze erreicht. Der Haarglätter hat zwei Backen, die je eine je nach Gerät etwas größere oder kleine Fläche aufweisen. Diese Flächen bestehen in der Regel aus Keramik oder Metall und werden heiß, wenn das Gerät eingeschaltet wird. Das Glätteisen wird, sobald es die richtige Temperatur erreicht hat, genommen und an einer Strähne am Haaransatz platziert. Anschließend wird die Zange geschlossen, die heißen Flächen liegen auf der Haarsträhne auf und das Gerät wird langsam bis zu den Spitzen hin geführt. Durch die Hitze der Metall- beziehungsweise Keramikflächen wird die Strähne geglättet. Dieser Vorgang wird wiederholt, wenn die Haarsträhne noch nicht das gewünschte Aussehen hat. Schritt für Schritt wird so jede Strähne mit dem Gerät behandelt. Zu beachten ist, dass das Haar komplett trocken sein sollte, ehe mit dem Glätten begonnen wird.

Glätteisen
1/1

Wer seine Haare regelmäßig glätten möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass das Haar gut geschützt wird.

Haare beim Glätten schützen

Das Glätten mit dem Glätteisen sorgt dafür, dass die Haarstruktur der eigenen Haare vorübergehend verändert werden kann. Allerdings ist das glatte Ergebnis nicht von Dauer. In der Regel muss man nach der nächsten Haarwäsche erneut zum Glätter greifen, um wieder glatte Haare zu bekommen. Wer seine Haare regelmäßig glätten möchte, sollte daher unbedingt darauf achten, dass das Haar gut geschützt wird. Für die Haarglättung wurden extra Hitzeschutzsprays entwickelt, die vor dem Glätten ins Haar gesprüht werden, um es etwas vor der Hitze zu schützen. Das Schutzspray ummantelt die Haare, so dass die Hitze keinen allzu großen Schaden anrichten kann. Eine häufige Haarglättung ohne einen entsprechenden Schutz kann dazu führen, dass die Haare mehr und mehr austrocknen, splissig werden und abbrechen. Wer lange Haare hat, möchte solche Folgen mit Sicherheit vermeiden.

Wer sich fragt wie bekomme ich lange gesunde Haare, sollte beim Glätten besondere Vorsicht walten lassen. Wenn das Haar bereits trocken und kaputt ist, ist das Glätten in der Regel nicht empfehlenswert. Die Haarglättung wird am besten von gesundem, widerstandsfähigem Haar vertragen. Grundsätzlich muss jedoch niemand auf schönes langes Haar verzichten. Es gibt heutzutage auch noch die Möglichkeit, eine Haarverdichtung oder Haarverlängerung durchführen zu lassen. Bei beiden Varianten werden Haarsträhne aus Echt- oder Kunsthaar im eigenen Haar befestigt, um mehr Volumen beziehungsweise Länge zu erreichen. Die Kunst- beziehungsweise Echthaarsträhnen gibt es in verschiedenen Haarfarben, so dass für jeden die passenden gefunden werden können.

Das richtige Glättegerät finden

Wenn Sie ein Glätteisen kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Gerät entscheiden. Das Gerät sollte möglichst schonend arbeiten und nicht zu heiß werden. Zu hohe Temperaturen können Ihrem Haar auf Dauer schaden. Investieren Sie daher lieber in ein besonders hochwertiges Gerät, an dem Sie lange Freude haben. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Gerät mehrere Temperaturstufen hat. Wenn Sie lange Haare haben, sollten Sie sich zudem für ein Gerät entscheiden, das besonders breite Flächen hat. Denn damit können Sie lange Strähnen schneller und effektiver glätten. Als besonders schonend gelten Glätteisen mit sehr glatten Hitzeflächen aus Keramik oder Teflon.

Im Trend liegen derzeit auch Geräte mit der sogenannten Ionentechnologie. Diese soll verhindern, dass sich die Haare elektrisch aufladen und einem buchstäblich zu Berge stehen. Zusätzlich zum Glättgerät gibt es noch eine große Auswahl an Haarpflegeprodukten, die ebenfalls einen glättenden Effekt haben sollen. In der Regel können diese Produkte allein jedoch nicht dafür sorgen, dass aus Naturlocken glatte Haare werden. Wenn Sie allerdings nur eine leichte Naturkrause oder Wellen im Haar haben, könnten Ihnen auch solche Pflegeprodukte helfen, eine glatte Mähne zu bekommen.

Mehr zum Thema