Gesichtspflege Hausmittel

Hausmittel für gesunde Haut

In vielen Badezimmern steht heutzutage ein ganzes Sammelsurium an Fläschchen, Tiegeln, Sprühflaschen und Kistchen, die mit allerlei Schmink- und Pflegeprodukte für den ganzen Körper gefüllt sind. Viele davon sind mit reiner Chemie gefüllt, die zwar wirksam, aber nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist. Darüber hinaus werden die meisten dieser Produkte an Labortieren getestet und aus Rohstoffen hergestellt, die nicht gut für die Umwelt sind. Für viele Produkte allerdings gibt es auch natürliche Alternativen, die entweder in der Küche zu finden sind oder in jedem Supermarkt gekauft werden können. Gesichtspflege durch Hausmittel liegt nicht nur im Trend, sondern ist auch gut für Umwelt und Geldbeutel.

Mit dem Blick über den Tellerrand

Gesichtspflege

Es gibt viele Gesichtspflege Hausmittel, die so offensichtlich sind, dass die meisten Menschen sie glatt übersehen. Ein Peeling beispielsweise ist nicht nur entspannend für Gesicht und Körper, sondern auch sehr gesund, da es die Durchblutung anregt und abgestorbene Hautschuppen entfernt. Anstatt teuere Produkten aus der Drogerie zu kaufen, kann es aber auch selbst hergestellt werden. Den peelenden Effekt erzielt man durch Meersalz oder auch groben Zucker. Gemischt mit einem Speiseöl ist es die perfekte Pflege für die Gesichtshaut. Um einen pflegenden Effekt zu erzielen, kann zusätzlich das edle Arganöl verwendet werden. Dieses wird in Marokko aus den Früchten des Arganbaumes gewonnen und besitzt viele Inhaltsstoffe, die die Haut nicht nur pflegen sondern auch ihr altern verlangsamt.

Gurkenscheiben auf der Haut waren lange Zeit ein Klischee, doch mittlerweile ist nachgewiesen, dass ihre Inhaltsstoffe bei fettiger Haut durchaus einen pflegenden Effekt haben. Durch das Auflegen auf das Gesicht werden Poren kleiner und produzieren dadurch weniger Talg. Auch Mandelkleie hat einen ähnlichen Effekt und ist sehr günstig erhältlich. Wer Probleme mit Unreinheiten, Pickeln und Mitessern hat, könnte auch an einem Ungleichgewicht des pH-Wertes der Haut leiden. Um diesen wieder zu balancieren hilft Apfelessig. Der riecht nicht nur gut, sondern kann im Badewasser oder verdünnt als Gesichtswasser wahre Wunder bewirken. Ebenfalls hilfreich ist auch Kamillen- oder Lavendeltee. Diese wirken entzündungshemmend und helfen der Haut bei der Heilung von Pickeln und Entzündungen.

Eine einfache Gesichtsmaske lässt sich ebenfalls aus vielen Produkten aus der Küche herstellen. Geriebener, saurer Apfel hilft vermischt mit Honig fettige und glänzende Haut zu vermeiden. Eine Mischung aus 2/3 warmen Wasser und 1/3 geschroteten Leinsamen beruhigt die Haut, reinigt sie und hilft die Poren zu verkleinern. Ebenfalls beruhigend und entspannend für die Haut wirkt eine Maske aus reifer Avocado, etwas Mandelöl und Sahne. Alle Masken sollten mindestens 15 Minuten einwirken, damit sie ihre Wirkung entfalten können. Im Anschluss sanft mit warmen Wasser abwaschen und nach Bedarf mit einer Lotion das Gesicht einreiben.

Fantasie ist gefragt

Für Gesichtspflege Hausmittel ist etwas Fantasie und das Wissen über die Heilkräfte verschiedener Lebensmittel gefragt. So können einfach und sehr günstig viele Kosmetika ersetzt werden. Masken, Peelings und Reinigungslotions müssen dann nicht mehr teuer in der Drogerie gekauft werden, sondern können jederzeit nach Bedarf frisch hergestellt werden. Darüber hinaus macht die Hautpflege doch noch mehr Spaß, wenn man sie selbst gemacht hat und weiß, was darin ist.

Mehr zum Thema