Gesichtspflege bei Rosacea

Die richtige Pflege bei Rosacea

Wer unter Rosacea leidet, hat unter oft geröteten, entzündlichen Stellen meist auf den Wangenpartien, auf der Stirn, der Nase und am Kinn zu leiden. Häufig sind diese Stellen trocken, gereizt und schuppig, weshalb sie eine andere Pflege benötigen als der Rest des Gesichts.

Porträt einer schönen Frau
1/10

Betroffene sollten daher versuchen, ihrer Haut durch eine milde und wirkungsvolle Pflege Erleichterung zu verschaffen und die Symptome nicht zu verschlimmern.

Da sich Experten noch immer schwer damit tun, die Ursachen für Rosazea zu ermitteln, ist es auch oft nicht möglich, die Hautkrankheit vollständig zu heilen. Betroffene sollten daher versuchen, ihrer Haut durch eine milde und wirkungsvolle Pflege Erleichterung zu verschaffen und die Symptome nicht zu verschlimmern.

Mild reinigen und vor Sonne schützen

Gesichtspflege

Eine milde Reinigungsmilch oder Waschlotion, nicht irritierende Gesichtswasser und Augen Make Up Entferner tragen dazu bei, die Haut nicht zusätzlich zu belasten. Die Reinigungsmittel sollten auf keinen Fall Alkohol enthalten, da dieser die Haut zusätzlich reizt und austrocknet. Statt einer fetten Hautcreme sollten Frauen, die an Rosazea leiden, zu einem Feuchtigkeitsfluid oder einem Gel greifen. Achten Sie bei der Gesichtspflege bei Rosacea darauf, dass das Fluid oder Gel Antioxidantien enthält - dies ist häufig bei Produkten der Fall, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren und beispielsweise Traubenkernöl oder Acai-Beere enthalten. Das Pflegeprodukt sollte auf jeden Fall dazu beitragen, die Zellerneuerung zu unterstützen. So können sich die erkrankten Hautstellen mit der Zeit erholen und regenerieren, bei einigen Erkrankten klingen die Symptome der Rosazea zumindest zeitweise sogar völlig ab.

Bevor Sie tagsüber das Haus verlassen, sollten Sie auf jeden Fall ein fettfreies Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor im Gesicht auftragen - auch während der kühlen Jahreszeit. Der Sonnenschutz bewahrt die strapazierte Haut vor schädlicher Strahlung und garantiert, dass sie nicht zusätzlich belastet wird. Auf Besuche im Solarium sollten Menschen mit Rosacea verzichten, um die Symptome nicht zu verstärken.

Vermieden werden sollten im Rahmen einer Gesichtspflege bei Rosacea alle Pflegeprodukte, die die Haut zusätzlich reizen wie etwa Peelings, kühlende Minzgels, Gesichtsmasken oder Produkte mit aggressiven Inhaltsstoffen wie Parfüm. Auch Extreme wie Dampfbäder, Sauna oder Eiswasser sind für an Rosazea erkrankte Haut tabu.

Vorsicht ist auch bei Make Up Produkten geboten: Sie sollten ölfrei sein, wählen Sie am besten ein leichtes Mineral Make Up oder sprechen Sie vor dem Einkauf von Make Up mit einer Kosmetikerin oder Ihrem Hautarzt über eine spezielle Gesichtspflege und Augenpflege bei Rosacea. Eine gute Rosacea Gesichtspflege muss nicht teuer sein: Alverde Gesichtspflege hat beispielsweise erschwingliche Produkte im Angebot, die auch Problemhaut erstrahlen lassen. Auch Totes Meer Gesichtspflege könnte eine Alternative für Sie sein.

An Tagen, an denen die Rosacea besonders unangenehm aufblüht, können Sie Wattepads auftragen, die sie zuvor mit kaltem Schwarztee getränkt haben. Solche Kompressen wirken kühlend und lindern die Rötungen. Überpflegen Sie die Haut an solchen Tagen zudem nicht: Um jede überflüssige Reizung zu vermeiden, können Sie das Eincremen auch ruhig einmal ausfallen lassen - zumindest, was die betroffenen Hautstellen betrifft. Ihre restliche Gesichtshaut versorgen Sie einfach mit der gewohnten Tagespflege.

Achten Sie neben der richtigen Gesichtspflege bei Rosacea zudem auf eine gesunde Lebensweise: Menschen mit Rosacea sollten auf Zigaretten und Alkohol wenn möglich vollständig verzichten. Ansonsten ist bekannt, dass ungesunder Stress und ein unregelmäßiger Schlafrhythmus dazu beitragen können, die Hautkrankheit zu verschlimmern.