Dünne Haare

So wirken dünne Haare voller

Dünne Haare können unterschiedliche Ursachen haben. Neben der typischen Veranlagung können gesundheitliche Beeinträchtigungen schuld an einem immer lichter werdenden Haar sein, welche es stets abzuklären gilt. Gesundheitliche Gründe können Mangelerscheinungen sein. So könnte der Körper nicht ausreichend Vitamin D erhalten, oder aber es fehlen bestimmte, notwendige Aminosäuren. Weiterhin kann ein Mangelzustand an Spurenelementen, Vital- oder Nährstoffen bestehen.

Neben den Mangelerscheinungen kann andauernder Stress, ständige Sorgen oder eine dauerhafte Anspannung das dünne Haar unterstützen. Ein weiterer, häufig bei Frauen auftretender Grund für dünne Haarsträhnen, kann eine Schilddrüsenfehlfunktion infolge einer Übersäuerung sein. Grundsätzlich kann ein Arzt genauen Aufschluss über mögliche, gesundheitliche Gründe bei dünnem Haar geben.

Was tun gegen dünne Haare?

Haarpflege

Gegen die dünnen Haare können Betroffene aber einiges tun. Grundsätzlich ist die Haarpflege von großer Bedeutung. Dabei sind allerdings ausschließlich natürliche Pflegeprodukte, mit pflanzlichen Inhaltsstoffen zu empfehlen, denn auch chemische Inhaltsstoffe von Spülungen, Kuren oder Shampoos können die dünnen Haare fördern. Für die Haarpflege gibt es unterschiedliche Produkte, die optimal auf die Bedürfnisse von dünnem Haar abgestimmt sind. Diese sollen das Haar festigen, stärken und ihm mehr Volumen verleihen. Neben der Pflege kann es notwendig werden, die Ernährungsgewohnheiten insofern umzustellen, dass dem Körper ausreichend Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente zugefügt werden. Erholungspausen sind ebenfalls gut, um dünnes Haar vorzubeugen.

Dünne Haare: Was tun, um sie voller wirken zu lassen

Die genannten Maßnahmen gegen dünne Haare helfen allerdings nicht sofort. Es kann eine Weile dauern, bis sich Erfolge einstellen und das Haar voller wird. Betroffene wünschen sich allerdings meist sofort eine Besserung, unter anderem auch, da dünne Haare schwer zu stylen sind und meist ungepflegt aussehen. Um das Haar voller aussehen zu lassen, gibt es einige Styling-Hilfsmittel. So empfiehlt es sich, nach dem Haarewaschen, pflegenden Haarschaum in das Haar einzumassieren und anschließend die Frisur zu föhnen. Durch den Schaum wird das Haar gefestigt und wirkt etwas voller. Darüber hinaus kann Haarspray helfen, dünne Haare besser zu stylen. Dazu sollte das Spray strähnchenweise von unten, in den Ansatz, eingesprüht werden. Die Frisur hebt sich dadurch leicht an und sieht schön voll und kräftig aus. Bei der Auswahl des Haarsprays sollte allerdings beachtet werden, dass dieses möglichst mild und schonend ist. Es sollte keinesfalls zu stark sein und nicht kleben.

Dünne Haare: Was hilft sonst noch?

Wenn alles nichts nützt und das Haarspray oder der Schaum aufgrund einer Verschlimmerung oder sonstigen Umständen nicht verwendet werden kann, könnte es helfen, die Haare verdichten zu lassen. Viele Haarsalons bieten die Haarverdichtung an, allerdings ist sie mit erheblichen Kosten, dafür jedoch mit einem dauerhaften Ergebnis, verbunden. Die Haarverdichtung funktioniert in der Regel ähnlich wie die Haarverlängerung, es werden also Fremdhaare in das eigene Haar eingearbeitet, wodurch eine schöne, glänzende und vor allem volle Frisur entstehen kann. Auf die Frage: Dünnes Haar, was tun? gibt es also vielfältige Antworten. Begonnen bei der Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, über das optimale Styling, bis hin zur Haarverdichtung können unterschiedliche Maßnahmen ergriffen werden.

Mehr zum Thema